Wirtschaft

[TOPNEWS]  Hannes Leitgeb und Alexander Raviol im Gespräch

„Die Anwendbarkeit von Mathematik steht nicht in Zweifel“

Der österreichische Mathematiker und Philosoph Hannes Leitgeb und Alexander Raviol, Partner und Leiter Alternative Lösungen bei Lupus alpha, diskutieren über die Möglichkeiten und Grenzen mathematischer Modelle in der Finanzwelt. [mehr]

Deutschlands große Familienunternehmen haben 2015 zusammen mehr als eine Billion Euro Umsatz gemacht. Neben erfolgreichen Geschäftsmodellen spielte dabei ein weiterer Faktor eine wichtige Rolle, zeigt eine Analyse des Instituts für Familienunternehmen. [mehr]

[TOPNEWS]  FvS-Studie

Die Deutschland AG ist zurück

In den 1990er Jahren als Hindernis für Wettbewerb und Strukturwandel zerschlagen, erlebt die „Deutschland AG“ eine Renaissance. So hat sich einer FvS-Studie zufolge in zahlreichen Aufsichtsräten ein enges Netzwerk etabliert, das kaum einen Dax-Konzern ausschließt. [mehr]

Leitende Banker betrachten Frankfurt als besten Ersatz für die Finanzmetropole London. Letztere könnte rund 20 Prozent der Finanzdienstleistungs-Jobs an andere Finanzplätze verlieren, zeigt eine Studie der Boston Consulting Group. [mehr]

Marktkommentar

Brexit – na und?

Seit dem Brexit-Votum überbieten sich die Kommentatoren mit Schreckensszenarien. In seinem Marktkommentar wehrt sich Apella-Fondsexperte Ulrich Harmssen gegen voreilige Schlüsse und Vermutungen über die Folgen des EU-Austritts Großbritanniens und appelliert an ökonomischen Optimismus. [mehr]

Die Bundessteuerberaterkammer hat sich erleichtert über die Einigung der Bundesregierung bei der Erbschaftsteuerreform gezeigt. Die heute auf den Weg gebrachte Regelung soll vor allem mittelständische Unternehmen vor einer zu hohen Erbschaftsteuerlast schützen. [mehr]

[TOPNEWS]  Zurückhaltende Ergebnisprognosen

Deutsche Unternehmen leisten sich gefährliches Understatement

Die Umsatz- und Ergebnisprognosen deutscher Konzerne waren auch im Geschäftsjahr 2015 zu vorsichtig. Trotz nachlassender gesamtwirtschaftlicher Dynamik überrascht dieses Ergebnis nicht, erklärt Kai Lehmann vom Flossbach von Storch Research Institute. [mehr]

Hamburg ist die Hauptstadt der großen deutschen Familienunternehmen. Die erfolgreichsten haben ihren Sitz jedoch im Süden der Republik. Und die Lücke beim Umsatz wächst, zeigt eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY. [mehr]

Die Schweizer Banken könnten von einem möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union profitieren. Sie erwarten hohe Mittelzuflüsse von Kunden auf der Suche nach einem sicheren Hafen für ihr Geld, schreibt das Handelsblatt. [mehr]

[TOPNEWS]  Kapitalgedeckte Altersvorsorge

Warum die Deutschland-Rente ebenso gut wie chancenlos ist

Ein kapitalgedecktes Rentenkonzept bietet gegenüber dem jetzigen Umlageverfahren massive Vorteile. Warum die sogenannte Deutschland-Rente trotzdem nur ein schöner Traum bleiben dürfte, erklärt Reinhard Panse, Geschäftsführer und Partner von HQ Trust, dem Multi Family Office der Harald-Quandt-Familie. [mehr]