Die volkswirtschaftliche Abteilung

[TOPNEWS]  Ausgeschalteter Krisenmodus

„Spekulanten wetten gegen Gold wie noch nie“

Trotz der ersten Zinserhöhung der US-Notenbank nach sieben Jahren bleibt der Unternehmensberater Daniel Stelter nachdenklich, was Überschuldung, Inflation & Deflation und Aktien-Investments angeht – und bricht eine Lanze für Gold. [mehr]

Die USA machen jede Sekunde 34.000 Dollar neue Schulden, insgesamt sind die Amerikaner mit 18 Billionen Dollar verschuldet. In Japan und Europa sieht es nicht viel besser aus. Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt der DZ Bank, erklärt ab wann Schulden für den Staat gefährlich werden und wie Anleger damit umgehen sollten. [mehr]

Am 16. Dezember tagt die US-Notenbank Fed. Gespannt wird erwartet, ob Janet Yellen endlich an der Zinsschraube dreht. In kreativer Form nimmt sich die Investmentgesellschaft Fidelity International des Themas an, nämlich in Form eines Weihnachtsgedichtes, vorgetragen von Kapitalmarktstratege Carsten Roemheld. [mehr]

Universal-Investment-Umfrage

Das erwarten Vermögensverwalter 2016

Wie schätzen Vermögensverwalter das kommende Jahr ein und was empfehlen sie ihren Kunden? Diesen Fragen ging Universal-Investment in einer Umfrage unter führenden unabhängigen Vermögensverwaltern nach. [mehr]

FvS-Denkfabrikleiter Thomas Mayer

„Die Ruhe ist trügerisch“

Die stabile Wirtschaftslage ist trügerisch, davon ist Thomas Mayer, ehemals Chefökonom der Deutschen Bank und heute Leiter des Flossbach von Storch Research Instituts, überzeugt. Niedriger Ölpreis und der schwache Euro wirkten wie ein Konjunkturprogramm für deutsche Unternehmen. Das täusche aber über die eigentliche Lage hinweg. [mehr]

[TOPNEWS]  Deflation-Serie, Teil 1

Deflation aus der Sicht eines Anlegers

Die Europäische Zentralbank (EZB) will das Schreckgespenst Deflation verhindern und verfolgt eine entsprechend lockere Geldpolitik. Doch wovor fürchtet sich die EZB eigentlich? Dieter Hein, Rentenfondsmanager der Banque de Luxembourg, erklärt das Phänomen Deflation. [mehr]

Europa droht, ins Hintertreffen zu geraten: Während sich im pazifischen Raum eine riesige Freihandelszone etabliert und rechtliche Rahmen immer mehr aufgeweicht werden, bremsen Regulierungen und Risikoscheu die europäische Entwicklung, meint Karl-Heinz Thielmann, Vorstand von Long-Term Investing Research - Institut für die langfristige Kapitalanlage. [mehr]

[TOPNEWS]  Global Wealth Report 2015 der Allianz

So wirken sich die Niedrigzinsen in verschiedenen Euroländern aus

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat für finanzielle Einbußen in Deutschland gesorgt. Der Verlust liegt im Milliardenbereich, stellt eine Studie der Allianz fest. Andere europäische Länder hingegen profitieren von den niedrigen Zinsen. [mehr]

[TOPNEWS]  Notwendige Weichenstellungen

Auf Autohersteller kommen schwierige Zeiten zu

Die von vielen Anlegern einst abgeschriebene Automobilindustrie erlebte im vergangenen Jahrzehnt in Europa eine Renaissance. Doch jetzt drohen den etablierten Herstellern tief greifende Veränderungen. [mehr]