Private Banking – Deutschland

[TOPNEWS]  Nur noch sechs Marktverantwortliche

Claudio de Sanctis baut Wealth Management der Deutschen Bank um

Der Europachef des Wealth Management zur Deutschen Bank streicht die mittlere Führungsebene zusammen: Künftig soll es nur noch sechs statt bisher 14 Marktverantwortliche geben, darunter Neuzugänge von Goldman Sachs und der Credit Suisse. [mehr]

Drei ehemalige Private Banker haben Ende Februar ein neues Family Office an den Start gebracht. Das Smart Family Office in Wien und Salzburg sieht sich als Dienstleister für vermögende Familien und Stiftungen ab einem siebenstelligen Finanzvermögen. [mehr]

Immobilienanlagen für institutionelle Kunden

Hauck & Aufhäuser sucht Vertriebsspezialisten

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser sucht am Standort Frankfurt einen Vertriebsspezialisten für Real Estate Investments. Der erfolgreiche Bewerber bringt Erfahrung in der Akquise und Betreuung institutioneller Investoren mit. Seine Hauptaufgabe ist es, Kundenbeziehungen im deutschsprachigen Raum aufzubauen und zu pflegen. [mehr]

An sechs Standorten bundesweit

Apobank sucht Private Banker

Die Apobank sucht Berater und Vermögensspezialisten für das Private Banking an den Standorten Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, Dresden, Augsburg und Stuttgart. Mehrere Jahre Erfahrung im Geschäft mit Vermögenden sind Pflicht. [mehr]

Deutschland und Österreich

LGT Bank beruft UHNWI-Leiter

Die Liechtensteiner LGT Bank hat in Person Johannes Brunn einen erfahrenen UHNWI-Experten an Bord geholt. Er soll das Geschäft des Instituts mit hochvermögenden Kunden in Deutschland und Österreich leiten und ausbauen. [mehr]

Drei ehemalige Private Banker der Deutschen Bank arbeiten ab sofort auf eigene Rechnung: Franziska Kohl, Christoph Rommel und Klaus Eurich haben die Vermögensberatung KRE Finance gestartet. Als Haftungsdach dient den Bad Nauheimern NFS Netfonds. [mehr]

[TOPNEWS]  Plus neue Regionalleiterin

BNP Paribas holt Till Keulen

Till Keulen ist zurück: Der ehemalige Marktverantwortliche HNWI und Affluent der UBS in Deutschland arbeitet ab sofort für das Wealth Management von BNP Paribas. Zugleich holt die Bank für das Geschäft mit Hochvermögenden eine neue Regionalleiterin an Bord. [mehr]

Metropolregion Hamburg Nord-Ost

Commerzbank beruft Leiter Wealth Management

Nils-Peter Voß kehrt zurück nach Hamburg: Der bisherige Leiter Wealth Management Kiel der Commerzbank übernimmt die Region Nord-Ost der Hansestadt. Sein Kieler Nachfolger steht bereits fest. [mehr]

M.M. Warburg & Co ist auf der Suche nach einem Senior Portfoliomanager. Erwartet werden neben mehrjähriger Berufspraxis sehr gute Kenntnisse der Regulatorik im Portfoliomanagement. Die Ausbildung zum Chartered Financial Analyst ist von Vorteil. [mehr]

In der Frankfurter Villa Bonn ehrte das Controlling-Institut Firstfive zum 5. Mal die besten Vermögensverwalter in drei Kategorien. Wir zeigen die besten Bilder mit Gewinnern und Gästen der Abend-Gala und des anschließenden Get Togethers. [mehr]

[TOPNEWS]  Weggang bei der Hypovereinsbank

WM-Leiter Südwest wechselt zu Unternehmerfamilie

Gerd Bergner und die Hypovereinsbank gehen künftig getrennte Wege. Der 52-Jährige wechselt als Family Officer zu einer Unternehmerfamilie. Er hatte drei Jahre lang das Wealth Management der Bank in der Region Südwest verantwortet. [mehr]

Die UBS ist laut Euromoney im Private Banking erneut das Maß der Dinge: Die Schweizer können ihren 2018 errungenen Vorsprung auf die Deutsche Bank auch in der aktuellen Erhebung halten. Letztere verteidigt indes ihre Position in einer anderen wichtigen Kategorie. [mehr]

[TOPNEWS]  Geschäftsführer und Leiter Vertrieb

Lampe Asset Management erweitert Führungsriege

Bernd Scherer wird dritter Geschäftsführer von Lampe Asset Management. Zugleich holt die Bank Stefan Zayer an Bord: Der Neuzugang verantwortet künftig den institutionellen Vertrieb. [mehr]

Überraschende Wende bei der Haspa: Statt Frank Krause ziehen zu lassen, überträgt die größte deutsche Sparkasse dem 52-Jährigen die Leitung des Private Banking. Die jüngsten Entwicklungen ziehen eine weitere Personalie nach sich. [mehr]

[TOPNEWS]  Dresden und Bremen

Bankhaus Lampe schließt Niederlassungen

Das Bankhaus Lampe ist in Dresden und Bremen künftig nicht mehr mit Niederlassungen vertreten. Im Laufe des Jahres will sich die Privatbank von den dortigen Räumlichkeiten trennen. Für die Kunden soll es jedoch weiter Berater vor Ort geben. [mehr]