Private Banking – Deutschland

[TOPNEWS]  Vier statt fünf Bereichsvorstände

Commerzbank plant Umbau im Wealth Management

Die Commerzbank baut ab 1. Oktober das Segment Privat- und Unternehmerkunden um. Das hat Folgen für die Struktur der Marktregionen und zieht personelle Änderungen auf Ebene der Bereichsvorstände nach sich. Zudem soll die Bank laut Gerüchten über eine neue Struktur der Wealth-Management-Standorte nachdenken. [mehr]

Sebastian Klein verlässt die Fürstlich Castell’sche Bank nach neun Jahren auf eigenen Wunsch. Mit Wirkung vom 30. September wird er sein Amt als Institutschef niederlegen. Fortan führt ein zweiköpfiger Vorstand die Geschicke der fränkischen Privatbank. [mehr]

Neukundengewinnung im Private Banking ist komplexer als in vielen Einheiten gehandhabt. Entscheidend ist, diese Disziplin als System aus vielen Einzelteilen zu verstehen, die in einer kausalen Beziehung zueinanderstehen. Wie das geht, zeigt ein Praxisbericht. [mehr]

Deutsche-Bank-Aufsichtsrat und KBL-Chef

Finanzaufsicht hat Bedenken an Jürg Zeltners Doppelrolle

Das ist kein guter Start: Offenbar hegt die Finanzaufsicht Zweifel an Jürg Zeltners neuer Position im Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Seine parallele Rolle als Chef der Luxemburger Privatbankengruppe KBL European Private Bankers sei womöglich unvereinbar. [mehr]

Die berufliche Zukunft von drei ehemaligen Private-Banking-Beratern der M.M. Warburg & CO hat sich geklärt: Zwei Kundenbetreuer schließen sich der Bank Julius Bär in Hamburg an, ein weiterer wechselt innerhalb der Hansestadt zur DZ Privatbank. [mehr]

Als eine von bisher nur wenigen Schweizer Privatbanken hat die VP Bank (Schweiz) von der deutschen Finanzmarktaufsicht die sogenannte Freistellung im vereinfachten Verfahren erhalten. Das Bankhaus darf nun neue private und institutionelle Kunden aktiv anwerben. [mehr]

Seit dem 1. September 2019 ist Renaud de Planta offiziell Senior-Teilhaber der Pictet-Gruppe. Damit übernimmt er die inoffizielle Chefrolle der Genfer Privatbank und steht zum Start der „FAZ“ unter anderem Rede und Antwort zu den Standort-Plänen in Deutschland. [mehr]

[TOPNEWS]  Wolfgang Kuhn tritt in Ruhestand

Südwestbank beruft Vorstandschef

Wolfgang Kuhn, Vorstandsvorsitzender der Südwestbank, übergibt am 2. September 2019 den Vorstandsvorsitz an Constantin von Oesterreich. Zudem beruft das Institut Jochen Sautter als neues Mitglied ins Gremium. [mehr]

10 Millionen Euro Verlust statt wie geplant ein Gewinn von 2 Millionen Euro: Merck Finck Privatbankiers hat die Ziele 2018 deutlich verfehlt. Ursächlich für das schlechte Ergebnis sind die geplanten Erträge und die Höhe des verwalteten Vermögens, welche die Münchner Privatbank um rund 20 Prozent unterlieferte. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolger von Lothar Henning

Bethmann Bank beruft Niederlassungsleiter Frankfurt

Wechsel an der Spitze der Frankfurter Niederlassung der Bethmann Bank: Lothar Henning verlässt das Institut, es übernimmt ein ehemaliger Credit-Suisse-Mann, der im Zuge der Übernahme des Private-Banking-Geschäfts der Schweizer 2014 zu Bethmann kam. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolge von Thomas Rodermann

UBS beruft Christine Novakovic zur Europachefin

Die UBS Europe bekommt eine Chefin: Christine Novakovic übernimmt die Position von Thomas Rodermann. Ihre Rolle als Leiterin des Wealth Management in der EMEA-Region behält sie bei. Mit der Berufung geht ein langer Machtkampf zu Ende. [mehr]

[TOPNEWS]  Stellvertreter rückt auf

OLB beruft Vorstandsvorsitzenden

Die Oldenburgische Landesbank bekommt einen neuen Vorstandschef: Zum 1. Oktober soll Wolfgang Klein den Posten antreten. Sein Vorgänger übernimmt die Aufsichtsratsspitze. [mehr]

[TOPNEWS]  Roundtable zu Unternehmerfamilien

„Sie müssen Mit-Unternehmer sein“

Der Beratungsbedarf von Unternehmerfamilien ist groß. Gleiches gilt jedoch meist für deren Unwillen, Beratung anzunehmen. Sieben Branchenexperten über den Weg vom Dienstleister zum Sparringspartner. [mehr]