Private Banking – Deutschland

[TOPNEWS]  Hohe Gebühren, schwache Performance

Vermögensverwaltungen von Deka, Union & Co. enttäuschen

Höhere Gebühren als Einzelfonds und in allen untersuchten Zeiträumen hinter den Vergleichsindizies: Das Ergebnis der standardisierten Vermögensverwaltungen der großen deutschen Anbieter enttäuscht auf ganzer Linie, zeigt eine Untersuchung des Beratungshauses Fondsconsult Research. [mehr]

Bei Tagesgeld teils schon ab 1 Euro

Strafzins für Privatkunden greift weiter um sich

Die Zahl der Geldhäuser, die ein sogenanntes Verwahrentgelt erheben, hat sich seit Sommer vergangenen Jahres fast verdoppelt. Auch bei Privatkunden pocht inzwischen eine wachsende Zahl von Instituten auf den Strafzins für geparkte Vermögen. Der Schritt diene auch zur Abschreckung, so das Verbraucherportal „Biallo“. [mehr]

M.M.Warburg & CO öffnet sein Kundenangebot für Einlagenprodukte von Drittbanken. Als technologische Grundlage dient die Plattform von Deposit Solutions. Eine Integration in die Warburg-IT ist dafür nicht nötig. [mehr]

[TOPNEWS]  Mögliches Ende der Geschäftsbeziehung

HSBC Private Banking schreibt beratungsresistenten Kunden

Reagieren Private-Banking-Kunden von HSBC Deutschland mit einem Vermögen kleiner als eine Million Euro wiederholt nicht auf Gesprächs- und Dienstleistungsangebote, fasst die Bank das Ende der Geschäftsbeziehung ins Auge. Zugleich schlüsselt man am Standort Düsseldorf die Kundensegmente um. [mehr]

Die Niederlassung Nürnberg der Quirin Privatbank hat einen neuen Leiter: Christian Lutra ist seit Jahresbeginn Chef des Standortes für die Region Nordbayern. Sein Vorgänger bleibt der Bank erhalten. [mehr]

Zwei Jahre nach der globalen Ausrichtung ihres Wealth Management baut die UBS das Geschäft mit Vermögenden erneut um: Nun soll eine stärkere Regionalisierung für Wachstum sorgen. Der neue Zuschnitt schafft Gewinner und Verlierer. [mehr]

[TOPNEWS]  Private Banking für Unternehmerfamilien, Teil 5

Das Personalkonzept der ganzheitlichen Beratung

Anforderungsprofile, Ausbildungsstandards und Mitarbeiterbindung – So lauten die drei Aufgaben der sehr wichtigen Teildisziplin Personalkonzept. Wie sie diese mit Leben füllen, erklärt PBM-Kolumnist Dirk Wiebusch in Teil fünf seiner Serie Private Banking für Unternehmerfamilien. [mehr]

Die Verhandlungen für einen Verkauf des Bankhaus Lampe stehen einem Bericht zufolge kurz vor dem Abschluss: Favorit für den Zuschlag ist dem Vernehmen nach offenbar der hinter Hauck & Aufhäuser stehende chinesische Investor Fosun. [mehr]

[TOPNEWS]  Zuständig für Private Banking

BB Bank beruft stellvertretenden Vorstandschef

Die BB Bank wertet nach ihrem Einstieg ins Private Banking die Rolle von Oliver Lüsch auf: Der für das Geschäft mit Vermögenden zuständige Vorstand ist ab sofort Stellvertreter von Vorstandschef Wolfgang Müller. [mehr]

[TOPNEWS]  Finanzintermediäre und Private Port

Deutsche Bank beruft neues Führungsduo

Die Deutsche Bank hat eine Doppelspitze für den Bereich Finanzintermediäre und das Private-Port-Geschäft berufen. Die beiden langjährigen Mitarbeiter übernehmen ihre neuen Aufgaben mit sofortiger Wirkung. [mehr]

Oddo BHF zählt einem Bericht zufolge nicht mehr zum Bieterkreis für das Bankhaus Lampe. Auch das anfängliche Interesse einer Schweizer Großbank ist nach Informationen des private banking magazin erloschen. [mehr]

[TOPNEWS]  Jahresrückblick der Redaktion

Die meistgelesenen Personalien 2019

Auch 2019 war wieder viel Bewegung drin in der deutschsprachigen Private-Wealth-Branche, vor allem auf der Personal-Seite. Welche Wechsel unsere Leser am meisten interessierten, lesen Sie in den Top 20 der Personalien. [mehr]

Cerberus hat seine Anteile an der österreichischen Bawag komplett verkauft. Damit ist auch das Engagement des Finanzinvestors bei der Bawag-Tochter Südwestbank Geschichte. Als Bawag-Großaktionär verbleibt der Asset Manager Golden Tree. [mehr]

[TOPNEWS]  Jahresrückblick der Redaktion

Die meistgelesenen Interviews 2019

Warum das Erhöhen der Gehälter ein entscheidender Fehler der Private-Wealth-Branche war, viele Berater ohne Vorgaben beraten wollen und sich Vertrauen nicht digitalisieren lässt – die Details zu den Statements finden sich in den meistgelesenen Interviews 2019. [mehr]