Zwischen Spenden und Vermögensverwaltung Family Officer von Wladimir Klitschko gibt aktuelle Einblicke

Wladimir Klitschko bei einer Veranstaltung im Jahr 2021

Wladimir Klitschko bei einer Veranstaltung im Jahr 2021: Derzeit befindet sich der ehemalige Boxer mit seinem Bruder Vitali in der Ukraine. Foto: Imago Images / Future Image

Während der Ex-Boxer Wladimir Klitschko gemeinsam mit seinem Bruder Vitali im Widerstand gegen die russische Invasion kämpft, verwaltet sein Family Office Kliwla in der Zwischenzeit sein Vermögen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg in einem Artikel, in dem sie auch Klitschkos Family Officer Kostya Kovalchuk zitiert.

Nach dem Bericht ist der Ukrainer Kovalchuk seit 2016 geschäftsführender Direktor bei Klitschkos Single Family Office, dessen Name Kliwla sich aus den jeweils drei ersten Buchstaben von Wladimir Klitschkos Vor- und Nachname zusammensetzt. Laut Bloomberg verwaltet das Family Office unter Kovalchuks Führung ein Vermögen von 100 Millionen Euro, das sich aus einem Portfolio aus Technologie, Rohstoffen und privatem Beteiligungskapital zusammensetzt. Gleichzeitig sammle Kovalchuk Millionen für Hilfe im Kriegsgebiet.

Erheblicher Teil des Vermögens ist wohl in der Ukraine investiert

Das Family Office ist in Liechtenstein ansässig, Kovalchuk laut Bloomberg ein ehemaliger Investmentbanker der UBS. Im vergangenen Jahr habe er für Klitschko Beteiligungen und kurzfristige Kredite an mindestens einem Dutzend Early-Stage-Unternehmen in den USA, Europa und Asien erworben, zudem sei das Unternehmen an Hedgefonds und direkten Beteiligungen außerhalb der Ukraine beteiligt. Rund 35 Prozent dürften demnach in der Ukraine und größtenteils in Immobilien investiert sein.