Dachfondsmanager, Fondsselekteure & Co.

[TOPNEWS]  Geschäftsführer und Leiter Vertrieb

Lampe Asset Management erweitert Führungsriege

Bernd Scherer wird dritter Geschäftsführer von Lampe Asset Management. Zugleich holt die Bank Stefan Zayer an Bord: Der Neuzugang verantwortet künftig den institutionellen Vertrieb. [mehr]

Warburg-HIH Invest legt einen neuen Multi-Manager-Fonds auf. Der Spezial-AIF investiert in ausgewählte Immobilienfonds und steht institutionellen Anleger ab einer Anlagesumme von 500.000 Euro offen. [mehr]

[TOPNEWS]  Neuer Bereich mit 15 Milliarden AuM

Sparkasse Köln-Bonn ernennt Leiter Private Banking

Die Sparkasse Köln-Bonn hat Frank Spölgen zum Leiter des neuen Bereichs Private Banking und Institutionelle Kunden berufen. Sein Team aus rund 120 Mitarbeitern verantwortet Assets under Management in Höhe von rund 15 Milliarden Euro. [mehr]

Für institutionelle Mandate

HQ Trust sucht Investmentberater

HQ Trust sucht einen Mitarbeiter für die Betreuung institutioneller Kunden. Der erfolgreiche Bewerber berät zur strategischen Ausrichtung der Anlagevermögen, unterstützt die Kunden bei taktischen Kapitalanlageentscheidungen und der strategischen Vermögensallokation. [mehr]

Die Führungsspitze von Amundi Deutschland wächst auf fünf Köpfe: Andreas Steinert rückt in die Geschäftsführung des Unternehmens auf. Dort verantwortet Steinert den Drittparteienvertrieb. [mehr]

Für institutionelle Anleger

HQ Asset Management baut Team aus

HQ Asset Management hat Andreas Metzen und Martin Schmitz an Bord geholt. Metzen stößt als Kundenberater zum Team, Schmitz arbeitet an quantitativen Produkten für institutionelle Anleger. Unterdessen hat sich die Zahl der betreuten Mandate von HQ Trust seit 2014 mehr als verdreifacht. [mehr]

Family Officer und Vermögensbuchhalter

Hamburger Family Office sucht zwei Mitarbeiter

Honestas hat zwei Vakanzen zu besetzen: Das Family Office mit Sitz in Hamburg ist auf der Suche nach einem Junior Family Officer und einem Vermögensbuchhalter. Mit den Ausschreibungen reagiert das Unternehmen auf zunehmenden Beratungsbedarf und Generationswechsel. [mehr]

[TOPNEWS]  Kennzahl für Kursraketen

Wie man Tech-Aktien richtig bewertet

Klassische Bewertungskennzahlen wie KGV oder KBV gehören seit Jahrzehnten zum kleinen Einmaleins der Aktienbewertung. Um potentielle Outperformer aus der wachsenden Zahl disruptiver Tech-Unternehmen herauszufiltern, greifen sie aber zu kurz. Abhilfe schaffen kann eine alternative Kennzahl, erklärt Wirtschaftsmathematiker Stefan Waldhauser. [mehr]