Die RAG-Stiftung hat sich mit 4,5 Prozent an der Deutschen Pfandbriefbank beteiligt. Investittionen in weitere Finanztitel seien möglich, um die Anlagestrategie der Organisation breiter zu streuen und unabhängiger von der Chemieindustrie aufzustellen. [mehr]

Liqid hat den bereits im März 2018 angekündigten Private-Equity-Fonds aufgelegt. Private-Equity-Vintage-Fonds II (LPEV II) soll Anleger zum zweiten Mal digitalen Zugang zur Anlageklasse Private Equity bieten. [mehr]

Die Münsterländische Bank Thie & Co. hat zwei weitere Fonds im Angebot. Die Auflage der beiden vermögensverwaltenden Produkte erfolgt am 1. August 2018, die Zeichnungsphase hat bereits Mitte Mai begonnen. [mehr]

Meist gelesen

1

[TOPNEWS]  Weniger Mittelstand & Private Banking

Das neue Gesicht der Südwestbank

Die österreichische Bawag P.S.K. verpasst der übernommenen Südwestbank eine neue Strategie. Von 600 auf 350 Köpfe soll die Mannschaft schrumpfen. Auch im Private Banking und Asset Management hat das Folgen. [mehr]

2

[TOPNEWS]  Ewige Bestenliste des Fuchs-Reports

BW-Bank rückt nach Aus der Sal. Oppenheim auf Rang eins

Die BW-Bank ist nach dem Markttest Stiftungsvermögen 2018 der Fuchs | Richter Prüfinstanz in der Ewigen Bestenliste der Stiftungsmanager die neue Nummer eins, mit großem Abstand zum Zweiten. Das Stuttgarter Institut ist damit Nachfolger des Alltzeit-Spitzenreiters Sal. Oppenheim, der Ende Juni vom Mutterkonzern Deutsche Bank vom Markt genommen wird. [mehr]

3

[TOPNEWS]  Früherer Bereichsleiter Private Banking

Jürgen Heitzmann geht zu Single Family Office

Der frühere Bereichsleiter Private Banking Süd von Donner & Reuschel, Jürgen Heitzmann, arbeitet künftig bei einem Single Family Office aus München. Dort stehen unter anderem Nachhaltigkeitsthemen und die Philanthropie im Fokus. [mehr]

[TOPNEWS]  Früherer Bereichsleiter Private Banking

Jürgen Heitzmann geht zu Single Family Office

Der frühere Bereichsleiter Private Banking Süd von Donner & Reuschel, Jürgen Heitzmann, arbeitet künftig bei einem Single Family Office aus München. Dort stehen unter anderem Nachhaltigkeitsthemen und die Philanthropie im Fokus. [mehr]

Die Mitglieder des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen haben einen neuen Vorstand gewählt. Joachim Rogall von der Robert Bosch Stiftung übernimmt den Vorsitz, Daniela Kobelt Neuhaus von der Karl Kübel Stiftung wird stellvertretende Vorsitzende. [mehr]

[TOPNEWS]  Niederlassungsleiter in Bielefeld

Vermögensverwalter Valexx holt Rolf Bedner

Ein Urgestein aus der Region Ostwestfalen-Lippe steigt beim Vermögensverwalter Valexx ein: Dort übernimmt Rolf A. Bedner die Niederlassungsleitung in Bielefeld. [mehr]

Die Deutsche Bank will bis Ende 2019 ihre Mitarbeiterzahl von aktuell rund 97.000 auf deutlich unter 90.000 senken, so Konzernchef Christian Sewing auf der jüngsten Hauptversammlung. Das Wealth Management ist einer der wenigen Gewinner der neuen Struktur – hier will man sogar neue Kundenbetreuer in ausgewählten Ländern einstellen. [mehr]

Vermögende Privatkunden, Stiftungen und Mittelstand

St. Galler Kantonalbank Deutschland setzt auf Wealth Management

In den 150 Jahren ihres Bestehens hat die St. Galler Kantonalbank (Schweiz) noch nie einen Verlust gemacht. Bis 2020 will sie auch bei ihrer Deutschland-Tochter den Break-Even erreichen. Dabei soll die St. Galler Kantonalbank Deutschland ganz auf das Wealth-Management für vermögende Privatkunden, Stiftungen und den Mittelstand setzen. [mehr]

[TOPNEWS]  Vorbild Silicon Valley

Wie agile Organisation Banken besser machen kann

Agilität ist das branchenübergreifende Gebot der Stunde. Banken stehen jedoch vor einer besonderen Herausforderung: Während Regulierung, Digitalisierung und neue Kundenbedürfnisse hohes Innovationspotential erfordern, dürfen Stabilität und Verlässlichkeit als Grundpfeiler des Geschäfts nicht auf der Strecke bleiben. [mehr]

[TOPNEWS]  Kundenstudie zur Nutzung von Robo Advice

„Die hybride Beratung wird zum Markenkern“

Rund 400 vermögenden Privatkunden und institutionelle Anleger hat die Bank Donner & Reuschel nach deren Einstellung, Wünschen und Vorbehalten gegenüber einer digitalen Vermögensverwaltung gefragt. Für Holger Leifeld ist die Marschrichtung seines Hauses nun klar. [mehr]

[TOPNEWS]  Allheilmittel Robo-Advisor?

Wie die Digitalisierung gelingt

Die Sorge vom digitalen Wandel abgehängt zu werden, verleitet allzu oft zu blindem Aktionismus. Ohne eine klare Strategie sind die Bemühungen von Vermögensverwaltern und Banken jedoch zum Scheitern verurteilt. Uwe Krakau vom Schweizer Banking-Software-Anbieter Avaloq erklärt, was zu beachten ist. [mehr]

Ihre Eintrittskarte

Premium-Account

  • Alle Premium-Inhalte lesen
  • Alle Fotos, Videos und Vorträge der private banking kongresse
  • private banking magazin kostenlos per Post
  • Kostenloser Wealth-Manager-Newsletter

Gegen Hanno Berger und frühere HVB-Banker

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Cum-Ex-Skandal

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat fünf ehemalige Aktienhändler der Hypovereinsbank (HVB) und den Rechtsanwalt Hanno Berger wegen schwerer Steuerhinterziehung angeklagt. Dabei handelt es sich um die erste Anklage im Rahmen umstrittener Cum-Ex-Geschäfte. [mehr]

Das Urteil hatte für Unruhe gesorgt: Kürzlich waren die Voraussetzungen für eine erbschaftsteuerliche Verschonung von Wohnungsunternehmen durch den Bundesfinanzhof wesentlich verschärft worden. Nun hat die Finanzverwaltung einen Nichtanwendungserlass veröffentlicht. [mehr]

Schadensersatzprozess läuft weiter

Kunstbetrüger Helge Achenbach kommt vorzeitig frei

Der wegen Betruges am verstorbenen Aldi-Erben und Milliardär Berthold Albrecht zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilte Kunstberater Helge Achenbach kommt vorzeitig auf freien Fuß. Der millionenschwere Schadensersatz für die Albrecht-Erben ist aber noch nicht vom Tisch. [mehr]

Die Deutsche Bank will bis Ende 2019 ihre Mitarbeiterzahl von aktuell rund 97.000 auf deutlich unter 90.000 senken, so Konzernchef Christian Sewing auf der jüngsten Hauptversammlung. Das Wealth Management ist einer der wenigen Gewinner der neuen Struktur – hier will man sogar neue Kundenbetreuer in ausgewählten Ländern einstellen. [mehr]

Vermögende Privatkunden, Stiftungen und Mittelstand

St. Galler Kantonalbank Deutschland setzt auf Wealth Management

In den 150 Jahren ihres Bestehens hat die St. Galler Kantonalbank (Schweiz) noch nie einen Verlust gemacht. Bis 2020 will sie auch bei ihrer Deutschland-Tochter den Break-Even erreichen. Dabei soll die St. Galler Kantonalbank Deutschland ganz auf das Wealth-Management für vermögende Privatkunden, Stiftungen und den Mittelstand setzen. [mehr]

Neues Vergütungssystem für Kundenberater

UBS will Geschäft mit Milliardären ausbauen

Die UBS unterhält Geschäftsbeziehungen zu jedem zweiten Milliardär weltweit. Das verwaltete Vermögen dieser Klientel soll nun kräftig wachsen. Erreichen will die Schweizer Großbank dieses Ziel durch finanzielle Anreize für die Kundenberater. [mehr]