Die Finanzaufsicht Bafin hat sich in einer Studie damit befasst, wie sich technologische Entwicklungen der Datenverarbeitung und -analyse auf die Finanzbranche auswirken. Ihr Präsident Felix Hufeld erwartet durch den Markteintritt der großen Tech-Konzerne einen schärferen Wettbewerb um die Kundenschnittstelle. [mehr]

Unterschiedliche Auffassungen

Andreas Maage verlässt Nord/LB

Der langjährige Bremer Landesbanker Andreas Maage und die Nord/LB gehen künftig getrennte Wege. Grund sind unterschiedliche Auffassungen seiner Tätigkeit als Spezialist für Vermögensstrukturierung. Der 49-Jährige betrachtet den Schritt auch als Chance. [mehr]

Die Augsburger Aktienbank (AAB) arbeitet künftig mit Dimensional Fund Advisors zusammen. Zur Wahl stehen fünf Strategien mit unterschiedlicher Aktienquote. AAB fungiert als Vermögensverwalter und depotführende Bank. [mehr]

Meist gelesen

1

Die Niederlassung Düsseldorf des Bankhauses Lampe hat einen neuen Leiter: Arndt Sauer hat den Posten ab sofort inne. Zuvor hatte Oliver Plaack die Funktion übergangsweise ausgeübt. Sauers Stellvertreter wird ein langjähriger Düsseldorfer Mitarbeiter. [mehr]

2

[TOPNEWS]  Persönlichkeits-DNA

Können Sie Family Officer?

So verschwiegen das Family-Office-Geschäft ist, so selten sind auch fachliche Auseinandersetzungen rund um das Thema. Marc Viebahn von der Personalberatung Interconsilium hat erstmals mittels Befragung von Family Officern deren Persönlichkeits-DNA entschlüsselt. [mehr]

3

New York International Traders mit Sitz in Nürnberg muss seine Aktivitäten mit sofortiger Wirkung einstellen. Die Bafin hat dem Unternehmen das Einlagengeschäft und die Finanzportfolioverwaltung wegen fehlender Lizenz untersagt. [mehr]

Geschäft mit deutschen Finanzintermediären

Vontobel AM holt Dennis Bartsch

Vontobel Asset Management will sein Geschäft mit Banken und Vermögensverwaltern in Deutschland ausbauen: Dennis Bartsch soll sich als Senior Kundenberater vor allem auf den Fondsvertrieb konzentrieren. [mehr]

Wenige Tage nach Amtsantritt von Boris Collardi kommt es bei Pictet bereits zu personellen Veränderungen an der Spitze der Privatbank: Der bisherige Chef des Wealth Management, Christian Gellerstad, gibt seinen Posten zum 1. September ab. [mehr]

Ex-Chef Raiffeisen Schweiz

Pierre Vincenz aus U-Haft entlassen

Der frühere Raiffeisen-Chef Pierre Vincenz ist nach mehr als drei Monaten aus der Untersuchungshaft entlassen worden. „Was ich in den letzten Wochen erlebt habe, wünsche ich niemandem“ so der 62-Jährige. Das Verfahren gegen ihn läuft indes weiter. [mehr]

Die Privatbank Donner & Reuschel regelt die Zuständigkeiten im Private Banking neu: Unter Vorstand Marcus Vitt kümmert sich künftig ein Team aus Thomas Nerlinger, Lars Bachmann und Oliver Thiel um den Bereich. Mit dem Schritt reagiert das Institut unter anderem auf eine hauseigene Studie. [mehr]

Wenige Tage nach Amtsantritt von Boris Collardi kommt es bei Pictet bereits zu personellen Veränderungen an der Spitze der Privatbank: Der bisherige Chef des Wealth Management, Christian Gellerstad, gibt seinen Posten zum 1. September ab. [mehr]

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank sucht für Berlin und Leipzig Private Banker. Das Stellenangebot umfasst die Qualifikation zum Certified Financial Planner an der Frankfurt School of Finance and Management. [mehr]

[VIDEO]  Oliver Wyman und Deutsche Bank

Wealth Manager verlieren den Anschluss

Wealth Manager müssen aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren, warnt eine Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman und der Deutschen Bank. Ihre Geschäftsmodelle sind trotz anhaltend guter Ergebnisse sehr zyklisch und bieten keinen ausreichenden Schutz vor starken Umsatzrückgängen infolge eines etwaigen Marktabschwungs. [mehr]

Die Privatbank Donner & Reuschel regelt die Zuständigkeiten im Private Banking neu: Unter Vorstand Marcus Vitt kümmert sich künftig ein Team aus Thomas Nerlinger, Lars Bachmann und Oliver Thiel um den Bereich. Mit dem Schritt reagiert das Institut unter anderem auf eine hauseigene Studie. [mehr]

Das WSH Family Office sucht zum nächstmöglichen Eintrittstermin einen Family-Office-Betreuer. Interessierte sollten für das unbefristete Beschäftigungsverhältnis mindestens drei Jahre Berufserfahrung im Bereich Private Banking/Wealth Management/Family Office mitbringen. [mehr]

Ihre Eintrittskarte

Premium-Account

  • Alle Premium-Inhalte lesen
  • Alle Fotos, Videos und Vorträge der private banking kongresse
  • private banking magazin kostenlos per Post
  • Kostenloser Wealth-Manager-Newsletter

Geschäft mit deutschen Finanzintermediären

Vontobel AM holt Dennis Bartsch

Vontobel Asset Management will sein Geschäft mit Banken und Vermögensverwaltern in Deutschland ausbauen: Dennis Bartsch soll sich als Senior Kundenberater vor allem auf den Fondsvertrieb konzentrieren. [mehr]

[VIDEO]  Oliver Wyman und Deutsche Bank

Wealth Manager verlieren den Anschluss

Wealth Manager müssen aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren, warnt eine Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman und der Deutschen Bank. Ihre Geschäftsmodelle sind trotz anhaltend guter Ergebnisse sehr zyklisch und bieten keinen ausreichenden Schutz vor starken Umsatzrückgängen infolge eines etwaigen Marktabschwungs. [mehr]

Neue Technologien halten unter dem Label Digital Health Einzug in das Gesundheitswesen. Der Vermögensverwalter Bellevue Asset Management hat nun den Aktienfonds BB Adamant Digital Health (Lux) aufgelegt. Welche Technologieaktien aus dem Healthcare-Sektor für das globale Portfolio ausgewählt werden, erklärt Portfoliomanager Stefan Blum. [mehr]

Kurz vor der Amtsübernahme des neuen Deutschlandschefs von Pricewaterhouse Coopers, Ulrich Störk, steht einem Medienbericht zufolge nun auch das Team um den 48-Jährigen fest. Der Aufsichtsrat will Ende des Monats über die Personalien entscheiden. [mehr]

Die Wirtschaftskanzlei Pöllath + Partners (P+P) erweitert seine Private Funds- und Regulatory-Praxis am Frankfurter Standort. Rechtsanwalt Norman Mayr wechselt von Simmons & Simmons zu P+P. Mareike Szynka kommt von der ING Diba. [mehr]

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen spricht sich anlässlich der Innenministerkonferenz in Quedlinburg erneut für ein bundesweites Stiftungsregister aus. Dessen Einführung soll für mehr Transparenz und weniger Bürokratie sorgen. Eine Umfrage soll die Forderung untermauern. [mehr]

Neue Produkte auf dem Investmentmarkt sollen den jungen, wilden Markt für Krypto-Anlagen zähmen und für Anleger begehbar machen. Unser Schwesternmagazin „DAS INVESTMENT” erklärt, wie das funktionieren soll und zeigt einige ziemlich spezielle Konstruktionen. [mehr]

Privatbankier Friedrich von Metzler gibt im „Zeit-Magazin” (anmeldepflichtig) Einblicke in seine Wünsche und Träume. Trotz Rückzugs aus dem aktiven Geschäft bleibe die Betreuung der Kunden Teil seines Leben. Auch wenn Metzler sich eher mit der realen Welt beschäftigt, gibt es eine Sache, die er als Traum bezeichnet. [mehr]

Das Risikomodell von Scalable Capital sorgt für Diskussionen: Während andere Robo-Berater auf Rebalancing setzen, fahren die Münchner mit dem Value at Risk höhere Aktienquoten, wenn die Volatilität gering war. Damit erweise Scalable der Aktienkultur in Deutschland einen Bärendienst, so ein Experte. Gründer Eric Podzuweit hält dagegen. [mehr]