Recht & Steuern

[TOPNEWS]  Die Finca im Blick der Steuerfahnder

„Die Zahl der Strafverfahren wird ab September rapide zunehmen“

Ab September können deutsche Finanzämter dank Finanzdaten-Austausch der OECD-Länder ausländischen Immobilienbesitz, der steuerlich vorteilhaft gestaltet war, auffliegen lassen. Gerade die spanische S.L.-Hülle könnte teuer werden. Was vermögende Kunden jetzt noch tun können, um etwaige strafrechtliche Folgen zu vermeiden, erklären zwei Rechtsexperten. [mehr]

[TOPNEWS]  Der Countdown läuft

Nachhaltigkeit wird Pflicht

In Kürze müssen zahlreiche Banken und Sparkassen Rechenschaft über die Auswirkungen ihres Tuns auf Umwelt und Gesellschaft ablegen. Das erzeugt enormen Handlungsdruck, birgt aber zugleich große Chancen für die Kundenbeziehung. [mehr]

[TOPNEWS]  Kritik an Bafin-Position zu Kreditfonds

„Verwaltungsaufwand ohne Sicherheitsgewinn“

Dr. Martin Krause, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Norton Rose Fulbright, ist spezialisiert auf Fonds für institutionelle Anleger. Er ordnet die komplexen Anforderungen ein, die Kreditfonds an Investoren stellen. [mehr]

[TOPNEWS]  Hinterziehen aus Versehen

Was es im Steuerwesen für Hochvermögende Neues gibt

Ob Gesetze wie die Erbschaftsteuerreform oder Urteile mit Präzedenzwirkung: Im Rechts- und Steuerwesen gibt es fortlaufend Neuerungen, die für die Private-Wealth-Klientel bedeutsam sind. Nicht alle hat man auf dem Radar. Ein Überblick über Neuheiten. [mehr]

[TOPNEWS]  Nach der Erbschaft- und Schenkungsteuerreform

Die neuen Spielregeln für Betriebsvermögen

Die Erbschaftsteuerreform wirkt sich unter anderem auf vermögensverwaltende GmbHs aus. So manche Unternehmerfamilie hält hier einiges an Eigenkapital zur Unternehmensfinanzierung. Diese Herangehensweise sollte nun auf den Prüfstand. Was das neu eingeführte Nettoprinzip damit zu tun hat, erklärt Steuerexperte Swen Bäuml. [mehr]

[TOPNEWS]  BFH-Grundsatzentscheidung in der Praxis

Wie man Kunst steuerbefreit verschenken oder vererben kann

Steuerfrei vererben? Geht nur (noch) bei Kunstgegenständen oder -sammlungen. Dazu braucht es aber die sogenannte Kulturgutbefreiung. Viele Detailfragen waren lange Zeit unklar, und damit auch die Übertragung der Kunst auf die nächste Generation. Eine Grundsatzentscheidung des BFH hat vor einigen Monaten für mehr Klarheit gesorgt. [mehr]