ANZEIGE

Klimawandel Klimarisiken im Pension Risk Management

Klimarisiken im Pension Risk Management

Foto: Mercer Deutschland GmbH

Es hat sich bisher als schwierig erwiesen, den Klimawandel für Investoren zu quantifizieren und in typischen Risikobewertungsmethoden zu berücksichtigen. Die Finanzmodelle, die heute verwendet werden, wurden in einer Zeit entwickelt, in der lediglich (Human-)Kapital eine beschränkte Ressource war. Diese Modelle müssen ab sofort um natürliche Ressourcen erweitert werden, um die daraus entstehenden Risiken besser verstehen zu können. Die Hauptkomplexität liegt dabei darin, dass der Klimawandel kein homogenes Risiko ist, sondern vielmehr ein heterogenes „Risiko aus Risiken”, das den gesamten Globus umspannt.

Auch wenn die ersten Auswirkungen des Klimawandels schon heute zu sehen sind, dürften die schlimmsten Auswirkungen erst in Jahrzehnten eintreten. Dieses sehr langfristige Denken fordert Anleger heraus: der Zeitpunkt, die Geschwindigkeit und das Ausmaß der Klimaverwerfungen sind ungewiss. Maßnahmen, die eine Klimakatastrophe vermeiden, sind daher unabdingbar und stellen die gesamte wirtschaftliche Wertschöpfungskette vor Herausforderungen. Anleger denken beim Thema Klimawandel indes nicht ausschließlich in Risiken, sondern sehen auch die Renditechancen.

Das durch den Klimawandel bedingte Kapitalanlagerisiko kann mit verschiedenen Instrumenten und Verfahren bewertet und überwacht werden. Mercer erwartet, dass der Klimawandel sich auf die einzelnen Wirtschaftssektoren unterschiedlich auswirkt – und deshalb zu jeweils divergierender Performance führt. Folglich wird ein stärkeres strategisches Denken von Investoren auf Sektorebene notwendig. Im Fall eines 2°C- Szenarios könnte es beispielsweise negative Auswirkungen auf die Renditen von Unternehmen aus Industrieländern geben, welche fossile Brennstoffe nutzen oder davon stark abhängig sind.

Daher ist es für institutionelle Anleger entscheidend, Klimarisiken nicht nur in der Kapitalanlage, sondern auch im Pensions-Risikomanagement zu berücksichtigen. Jetzt mehr erfahren.