Aktien

[TOPNEWS]  Disruptive Geschäftsmodelle

Warum alte Value-Kriterien nicht mehr greifen

Der digitale Wandel bringt zahllose Start-ups und Newcomer hervor. Doch wie sollen Anleger erkennen, wer das nächste große Ding wird und wer bloß Geld verbrennt? Mit antiquierten Kennzahlen wie dem Kurs-Gewinn-Verhältnis ist den disruptiven Geschäftsmodellen jedenfalls nicht beizukommen, meint Philip Webster von BMO Asset Management. [mehr]

[TOPNEWS]  Kommentar von La Financière de l’Echiquier

Europäischer Small-Cap-Markt trocknet aus

Mehr als 90 Prozent der börsennotierten Unternehmen in Europa sind Small und Mid Caps, ein interessantes Marktsegment für Stockpicker und Anleger. Doch die Zahl der Börsenneulinge sinkt stetig, was die gesamte europäische Marktlandschaft gefährdet, meint Didier Le Menestrel, Chef des französischen Fondsanbieters La Financière de l’Echiquier. [mehr]

Chefstrategin der Danske Bank

Was kommt, wenn „Goldlöckchen“ geht?

Das sogenannte „Goldlöckchen“-Szenario, also spürbares Wirtschaftswachstum und geringe Inflation, können den Aufwärtstrend am Aktienmarkt verlängern, ist Tine Choi überzeugt. Anleger sollten sich jedoch auf zurückgehende Renditen einstellen, so die Chefstrategin der Danske Bank und Beraterin bei Danske Invest. [mehr]

Wertpapierkultur in Deutschland

Money-Management für alle

Matthias Hüppe, Leiter Derivatives Public Distribution bei HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, plädiert für Aktienanlagen und damit für die Beteiligung an der deutschen Volkswirtschaft. Dem Kapitalschutz sollte dabei jedoch stets ein hoher Stellenwert eingeräumt werden. [mehr]

[TOPNEWS]  Transatlantischer Feldzug

Berenberg-Chef erläutert seine Pläne

Bei den Aktienplatzierungen in Kontinentaleuropa hat Berenberg-Chef Hendrik Riehmer die Bank bereits als feste Größe etabliert, nun sollen die USA und Großbritannien folgen. Das „Manager Magazin“ spricht vom vielleicht aufregendsten Experiment des deutschen Bankings seit Jahren. [mehr]

[TOPNEWS]  Ein-Dollar-Test von Warren Buffett

Die häufigsten Denkfehler beim Growth-Stil

Beim Growth-Stil setzen Fondsmanager auf wachstumsstarke Unternehmen und Branchen. Ausschließlich den Fokus auf den Faktor Wachstum zu setzen, verspricht aber eher weniger Erfolg. Welche Denkfehler häufig gemacht werden und warum ein Unternehmen den Ein-Dollar-Test von Warren Buffett bestehen muss, erklärt Fondsanalyst Stephan Schrödl. [mehr]

[TOPNEWS]  Vom Nervenkitzel beim Anlegen

Gutes Investieren ist langweilig

Investieren führt bei manchem Anleger zu einem dem Glücksspiel ähnlichen Nervenkitzel. Leider gibt es keinen Börsenindex für langweilige Aktien, denn wer Spaß am Anlegen hat, verdient damit sehr wahrscheinlich kein Geld, erklärt Karl-Heinz Thielmann, Vorstand von Long-Term Investing Research. [mehr]

[TOPNEWS]  Value-Investing und die jüngste Aktienkurs-Rally

Vorsicht vor der fehlenden Marktbreite

2016 performten Value-Werte, 2017 sieht das schon wieder anders aus. Schaut man genauer nach den Gründen, zeigt sich am Beispiel USA, dass die großen Growth-Titel aus dem Silicon Valley die jüngste Aktienkurs-Rally tragen. Eine eher ungesunde Entwicklung, wie Gökhan Kula von der Fondsboutique Myra Capitals findet. [mehr]