Aktien

Der unabhängige Asset Manager Lingohr & Partner Asset Management hat seinen Investmentchef Goran Vasiljevic zum Sprecher der Geschäftsführung ernannt. Sein Vorgänger wird indes künftig das institutionelle Kundengeschäft verantworten. [mehr]

[VIDEO]  FvS-Kapitalmarktexperte Thomas Lehr

Wie die Zinswende in den USA verpufft

Die US-Notenbank ist mitten in der Zinswende. Bereits sechs Mal haben die Dollar-Hüter die Leitzinsen erhöht – und auch die Billionen Dollar schweren Anleihebestände schwinden. An den US-Kapitalmärkten ist davon überschaubar wenig zu spüren. Ist der Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik damit geschafft? [mehr]

Das Bankhaus Merck Finck sucht einen Head of Asset Management. Der Gesucht soll ein fünfköpfigen Team führen und das Management von Aktien- und Rentenportfolios (einzelne Depots als auch Ucits-Fonds). [mehr]

[TOPNEWS]  Stabilität senkt die Volatilität

Warum Small Caps so wertvoll sind

Landläufig gilt, dass Small-Cap-Aktien langfristig mehr Rendite abwerfen, dies Anleger aber mit einer höheren Volatilität bezahlen. Was die Gründe dafür sind und für welche Unternehmen dieser Zusammenhang nicht mehr gilt, zeigt eine Analyse aus dem Hause M.M. Warburg & CO. [mehr]

Für Investoren auf der Suche nach regelmäßigen, planbaren Erträgen und Ausschüttung sind Income-Strategien eine geeignete Lösung. Wie es gelingt mit europäischen Aktieninvestments genau dieses Ziel zu erreichen, erläutert Karl Huber, Head of Equities bei Amundi Deutschland, im Gespräch. [mehr]

Unternehmensgewinne und globales Wachstum legen zu. Trotzdem haben die Aktienmärkte eine Pause eingelegt. Diego Franzin, Leiter Aktien, Mauro Ratto, Leiter Emerging Markets, und Kenneth J. Taubes, Chefanlagestratege für US-Investments, bei Amundi, liefern eine Einschätzung für die kommenden Monate. [mehr]

Protektionismus in den USA, Gefahren für Chinas Wachstum und extrem kräftige Mittelzuflüsse in Schwellenländern: Michael Hasenstab, Chef der Templeton Global Macro Group, öffnet den Blick auf neue Renditequellen. [mehr]

Die Münchner Privatbank Merck Finck bietet jetzt auch Privatanlegern Zugang zu ihrer trendoptimierten, globalen Aktienstrategie Toga. Bereits bisher waren entsprechende Investments ab einem Anlagevolumen von 250.000 Euro im Rahmen einer individuellen Vermögensverwaltung möglich. [mehr]

Viele Investoren betrachten den Kursrutsch von Ende Januar bis Anfang Februar als normale Korrektur, auch wenn es der größte Rücksetzer seit zwei Jahren war. Möglicherweise verändert sich das Börsenumfeld wegen der zunehmenden Zins- und Inflationssorgen. Das könnte zu einem Favoritenwechsel an der Börse führen. [mehr]

[VIDEO]  Henning Gebhardt im Gespräch

Aktien 2018 – wohin geht die Reise?

Mit dem ersten Mini-Crash Anfang Februar im Rücken gibt Henning Gebhardt, Leiter Wealth und Asset Management bei der Berenberg Bank, im Gespräch mit TV-Jounalist Markus Koch einen Ausblick auf die Aktienmärkte 2018. Nicht so sehr beunruhigen ihn da die Themen Inflation und Zinsanstieg, sondern vielmehr der Streit zwischen den USA und Europa über Zölle und welche Folgen das auf das Wirtschaftsklima haben könnte. [mehr]

Im Prinzip ist eine Korrektur am Aktienmarkt nur ein Problem, wenn Anleger die falschen Entscheidungen treffen“, so Tine Choi, Chefstrategin von Danske Invest, in ihrem aktuellen Kommentar. Sie erläutert, wie die Angst das Urteilsvermögen lähmen und zu Fehlentscheidungen führen kann und wie Anleger wieder Orientierung finden. [mehr]

Unter allen Schwellenländern weltweit bietet gegenwärtig der russische Aktienmarkt die höchste Dividendenrendite. Doch die sehr hohe Volatilität kann Investoren vor ernste Herausforderungen stellen, weiß Olga Karakozova, Senior-Portfoliomanagerin bei Danske Invest. [mehr]