Financial Planning

[TOPNEWS]  Banking-Plattform für Mittelständler

„Den ganzheitlichen Blick schaffen Banken nicht“

Das Berliner Fintech Kapilendo hat sich als Lending-Plattform etabliert. Mit dem Kauf von Wevest Digital erhält man eine 32-KWG-Lizenz. Dadurch will man Unternehmern künftig ein ganzheitliches Finanzcockpit auf der unternehmerischen als auch auf der privaten Seite anbieten. [mehr]

Als eine von bisher nur wenigen Schweizer Privatbanken hat die VP Bank (Schweiz) von der deutschen Finanzmarktaufsicht die sogenannte Freistellung im vereinfachten Verfahren erhalten. Das Bankhaus darf nun neue private und institutionelle Kunden aktiv anwerben. [mehr]

[TOPNEWS]  Konflikte und Haftungsrisiken vermeiden

Stiftungen brauchen professionelles Controlling

Die Vermögensanlage von Stiftungen ist kompliziert. Welche Rolle externe Vermögensverwalter übernehmen können und wie man die Arbeit der Spezialisten systematisch überprüft, erörtern Stefan Kargl und Melanie Kühlborn-Ebach. [mehr]

Das Financial Planning Standards Board Deutschland hat seine Standesregeln überarbeitet: Künftig müssen Mitglieder nachweisen, dass sie über einen einwandfreien Leumund verfügen. Auch die Grundsätze der Beratung wurden den neuen Gegebenheiten angepasst. [mehr]

[TOPNEWS]  Merck-Finck-Chef im Gespräch

„Wir arbeiten an einem hybriden Geschäftsmodell“

Die Digitalisierung im Private Banking muss voranschreiten, allein schon aus Kostengründen. Doch wie viel Standardisierung verträgt ein exklusives Geschäftsmodell, welches Auffassung eines hybriden Geschäftsmodells gibt es? Ein Gespräch mit Matthias Schellenberg über die Merck-Finck-Strategie. [mehr]

[TOPNEWS]  Next Generation Survey 2018

UHNWI-Erben wollen Vermögen zunehmend selbst managen

Die kommende Generation von Hochvermögenden wünscht sich vom Berater mehr Unterstützung in nicht-finanziellen Fragen. Zugleich wollen viele junge UHNWIs bei der Vermögensverwaltung eine aktive Rolle spielen. Die vielbeschworeren Angstgegner der Branche sind indes kaum von Bedeutung, zeigt eine Studie von Credit Suisse. [mehr]

[TOPNEWS]  Schutz für Vermögen

Was eine Asset Protection leisten kann

Ziel der Asset Protection ist es, Vermögen vor unberechtigtem Zugriff Dritter zu schützen – konkret vor Haftungsrisiken, vermeintlich gierigen Schwiegerkindern oder dem Fiskus. Welche Möglichkeiten sich Privatpersonen und Unternehmern bieten, erklärt Helmut Quast vom Multi Family Office HQ Trust. [mehr]