Immobilien

Beit Capital Advisors verfügt seit Oktober über die 32-KWG-Lizenz der Bafin. Der Hamburger Placement Agent will damit vor allem den deutschsprachigen Markt erschließen. Hinter dem Unternehmen steht ein Family Office. [mehr]

[TOPNEWS]  Haftungsausschluss unwirksam

Warum bei Angaben zu Immobilien Vorsicht geboten ist

Bei Immobilientransaktionen geht die Verkäuferseite mit Informationen meist großzügig um, dabei haftet sie für jegliche Angabe zum Objekt. Wie man unnötige Haftungsrisiken vermeidet, erklären Anna Gaßner und Marina Schäuble von der Kanzlei Arnecke Sibeth Dabelstein. [mehr]

[TOPNEWS]  FAP-Mezzanine-Report 2018

Markt für nachrangige Finanzierungen wächst rasant

Ob ein deutliches Plus an Nachrangkapital, höhere Risikoneigung oder Crowdfunding-Plattformen, die sich zunehmend als Nachrangfinanzierer etablieren: Es tut sich was im Markt für mezzanine Finanzierungsformen, zeigt die 4. Auflage des FAP-Mezzanine-Report 2018. [mehr]

Brickvest erweitert sein Angebot: Die Investmentplattform Brickvest Select soll institutionellen Investoren, Familiy Offices und UHNWIs Zugang zu Immobilien-Club-Deals ermöglichen. Je nach Deal bewegen sich die Gebühren zwischen 0,5 und 2,0 Prozent. [mehr]

Mit Christoph Pitschke wird der Leiter Immobilien und Beteiligungen die Deutsche Oppenheim Family Office verlassen. Er wechselt zum 1. Januar 2019 zu einem Netzwerkpartner des Unternehmens. Pitschkes Nachfolger steht indes bereits fest. [mehr]

Crowdfunding soll Kleinanlegern den Zugang zu Immobilien-Investments ermöglichen. Ist das die Neuauflage der geschlossenen Immobilienfonds des grauen Kapitalmarkts? Tim Bütecke von der HFH Immobilien hält dagegen. Crowdfunding sei transparenter, schlanker in der Struktur und deutlich kostenärmer. [mehr]

[TOPNEWS]  UBS/Campden Global Family Office Report 2018

Family Offices erzielen Rekord-Performance und drücken Kosten

Family Offices haben 2017 mit ihren Investments ein Rekordergebnis in Sachen Performance eingefahren. Die durchschnittliche Rendite für das vergangene Jahr betrug 15,5 Prozent, dem Schwerpunkt auf Aktien und Private Equity sei Dank. Weitere Themen im Fokus sind laut Global Family Office Report 2018 Kostensenkung und Nachfolgeplanung. [mehr]