Immobilien

Catella Residential Investment Management

Catella gründet europäischen Wohnfonds-Manager

Catella hat die Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM) gegründet. Die CRIM ist eine Tochter der schwedischen Catella Property Fund Management und wird sich auf die Verwaltung europäischer Wohnimmobilienfonds konzentrieren. [mehr]

[TOPNEWS]  Umfrage von Engel & Völkers Investment Consulting

Wie sich Institutionelle auf dem Wohnungsmarkt positionieren

58 Prozent der institutionellen Investoren wollen in den kommenden 18 Monaten in Wohnimmobilien investieren. Das geht aus der Online-Umfrage unter 152 institutionellen Investoren in Deutschland hervor, die Rueckerconsult im Auftrag von Engel & Völkers Investment Consulting (EVIC) durchgeführt hat. Wo, warum und wie viel die Befragten investieren wollen. [mehr]

Von der IVG Immobilien

Patrizia kauft Triuva

Jetzt ging es doch schneller als erwartet: IVG Immobilen hat die Triuva Kapitalverwaltungsgesellschaft an Patrizia Immobilien verkauft. Über die konkrete Höhe des Kaufpreises, der den inneren Wert der Triuva angemessen abbilden soll, haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. [mehr]

Durch ihre Rolle in der Subprime- und Finanzkrise waren US-Hypothekenanleihen lange Zeit verpönt, die Meinung eingefahren. Für einen offeneren Umgang mit den Wertpapieren wirbt Michael Canter von der Investmentgesellschaft AB. Die Marktbedingungen 2007/2008 und heute seien gänzlich verschieden. [mehr]

Private-Equity-Manager Thomas Weinmann

Warum Gold und Immobilien nur scheinbar sicher sind

Eine Anlage in Gold und Immobilien zum sicheren Werterhalt sei nur scheinbar sicher, sagt Thomas Weinmann von der Private-Equity-Gesellschaft Astorius Capital. Wer dagegen mit einem Millionen-Vermögen nicht auch auf Private-Equity-Fonds setze, sei schlecht beraten. [mehr]

[TOPNEWS]  Paradise Papers, Grunderwerbsteuer und Share Deals

Grüne wollen Share Deals kippen

Die Grünen heben das Thema Share Deals auf die Tagesordnung der Jamaika-Verhandlungen. Das Grunderwerbsteuer-Schlupfloch soll geschlossen werden. Der Immobilienverband ZIA hält dagegen: Share Deals dürfen politisch nicht verteufelt werden. Mögliche Änderungen könnten zudem gegen das Grundgesetz verstoßen. [mehr]

Aus fürs Immobiliengeschäft

Wiener Privatbank richtet sich neu aus

Die Wiener Privatbank trennt sich von ihrem Immobiliengeschäft. Der Erlös soll unter anderem in den Ausbau von Private Banking und Asset Management fließen. Zugleich verlängert das Institut die Vorstandsverträge und erweitert den Aufsichtsrat. [mehr]

"Die Banken gehen wieder höhere Risiken ein. Sowohl Loan-to-Values (LTV) bei Bestandsimmobilien als auch Loan-to-Costs (LTC) bei Projektentwicklungen steigen deutlich an", so Bulwiengesa-Vorstand Andreas Schulten zum aktuellen BF.Quartalsbarometer. Die Ergebnisse im Überblick. [mehr]