BLI Investments hat sich die Bekämpfung von Ungleichheit und Armut auf die Fahnen geschrieben. Warum und wie die Vermögensverwaltungstochter der Banque de Luxembourg ihr Anleihemanagement auf Impact Investing ausrichtet, erklärt Rentenchef Jean-Philippe Donge. [mehr]

[TOPNEWS]  Dr. Hengster, Loesch & Kollegen

Institutionelle Investoren nutzen Alternatives als Rentenersatz

Die niedrigen Zinsen zwingen institutionelle Investoren bei ihrer Suche nach Rendite und stabilen Cashflows in alternative Investments. Die Anlagequoten würden hier 2021 weiter steigen, meint HLK-Geschäftsführer Rupert Hengster. [mehr]

PRIVATE BANKING

Ein deutscher Programmierer in San Francisco hat nur noch zwei Versuche, um ein Passwort zu erraten, das ihm den Weg zu aktuell rund 250 Millionen US-Dollar ebnet. Es ermöglicht ihm Zugriff auf eine Festplatte, die die Schlüssel zu seiner digitalen Brieftasche enthält, in der 7002 Bitcoins lagern. [mehr]

Investments in Web-3.0-Infrastruktur

Lennertz & Co. legt Blockchain-Dachfonds auf

Das Hamburger Family Office Lennertz & Co. setzt mit einem Dachfondskonzept frühzeitig auf das Thema Blockchain-Technologie. Im Anlagefokus des neuen Produkts stehen Unternehmen, die an der dezentralen Infrastruktur des Web 3.0 bauen. [mehr]


Meistgelesen

1

[TOPNEWS]  Frank Schriever von der Deutschen Bank WM

„Wir können über 200 Währungspaare“

Einige Family Offices und vermögende Familien suchen den direkten Zugang zum Kapitalmarkt. Doch viele Banken sind auf dem Rückzug, was das Angebot für semi-professionelle Kunden angeht. Ganz anders das von Frank Schriever geleitete Wealth Management der Deutschen Bank. [mehr]

2

[TOPNEWS]  Fondsanalyse deluxe, Teil 12

Darf ich vorstellen, der Quality-Faktor

Es gibt sie: die Fonds, deren Manager und Strategie aus der Masse hervorstechen. Sie zu finden ist aber aufwendig und erfordert Know-how. Ein Job für Fondsanalysten. Renommierte Vertreter der Zunft stellen in dieser Serie ihre Fundstücke vor. Diesmal Bernd Scherer und Milot Hasaj vom Bankhaus Lampe. [mehr]

3

Erst kürzlich hat der Bitcoin, die Marke von 30.000 Dollar, dann 40.000 Dollar überwunden. Dann der Rücksetzer um fast 8.000 Dollar. Eine kurze Marktkorrektur? Björn Siegismund vom Vermögensverwalter Kapilendo über realistische Kursziele, den Unterschied zwischen dem Bitcoin-Hype des Jahres 2017 und heute und den institutionellen Reifegrad der Krypto-Währung. [mehr]



Gegründet hatte sie einst noch die Großbank Merrill Lynch. Heute gehört die Hedgefonds-Plattform Lumyna zum Generali-Konzern – und will nun auch in Deutschland verstärkt Geschäfte machen. Ein Vertriebschef steht schon bereit. [mehr]



Möglicher Börsen-Crash

Wann platzt die IPO-Blase?

Unternehmen, die mit disruptiven Erfindungen am Markt Erfolg haben und an die Börse gehen, sind teils viel zu teuer, ist Mark Hawtin überzeugt. In seinem Gastbeitrag erklärt der Investment-Chef für Technologieaktien bei GAM Investments, woran er das festmacht, und sagt, in welchen Branchen sich Investments noch lohnen. [mehr]

[TOPNEWS]  Nach einem Jahr mit Corona

Die fünf großen Investment-Fragen für Family Offices

Dieses Jahr gab es für Family Offices viele Hürden, an denen sie hätten scheitern können – zuerst der Ausverkauf im März, die schnelle Erholung, die schlechte Performance von Hedgefonds sowie Private Investments, die mit den Corona-Folgen zu kämpfen hatten. Nicht alle meisterten die Hürden. [mehr]

Christlich-ethische Grundsätze

Monega legt Mischfonds auf

Die Fondsgesellschaft Monega hat einen neuen Mischfonds im Portfolio. Das Produkt mit Nachhaltigkeitsfokus richtet sich insbesondere an eine bestimmte Zielgruppe. [mehr]



[TOPNEWS]  Gespräch mit nachdenklichen Vermögensverwaltern

„Wenn Wolken aufziehen, geht es schnell und wird brutal“

Wenn Börsen-Neulinge mehr wert sind als SAP und BMW, dann stimmt etwas nicht. Oder wie es Dirk Rüttgers ausdrückt: „Das ist schon etwas merkwürdig“. Der Vorstandschef der Vermögensverwaltung Do Investment und Portfoliomanager David Wehner über teure Tech-Werte, Crash-Gefahr bei Anleihen und kaufwütige Zentralbanken. [mehr]

Renditen von US-Staatsanleihen

Niedrig, aber nicht viel zu niedrig

Sollten US-Staatsanleihen tatsächlich massiv zu teuer sein? Anleihespezialist Jim Leaviss hat da seine Zweifel. Der Spezialist von M&G beobachtet ein dramatisches Ungleichgewicht zwischen Trendwachstum und Zinsprognose. Dass sich der Trend aber gleich komplett dreht, erwartet er jedoch nicht. [mehr]


Wenige Monate vor seinem Abschied spricht Verka-Vorstand Ewald Stephan über seine Zeit bei dem Spezialversicherer für die kirchliche Beamten- und Zusatzversorgung, zu dem auch eine Pensionskasse gehört. Es geht um den Strategieschwenk der Verka 2015, die Zukunft von Pensionskassen und um Tafelsilber. [mehr]