HNWIs & UHNWIs

Katrin Göpfert arbeitet ab sofort für das Fontis Family Office. Für die Stuttgarter soll sich der Neuzugang um Privatkunden, vermögende Familien, Unternehmen und Stiftungen kümmern. [mehr]

Der sprichwörtliche Grundsatz, von der ersten Generation aufgebautes Vermögens geht in der dritten Generation verloren, ist ein echtes Problem in den UHNWI- und Family-Office-Einheiten von Privatbanken. Wie der Vermögenstransfer zur nächsten Generation gelingt, zeigt eine Anleitung der UBS. [mehr]

[TOPNEWS]  „Manager-Magazin“-Rangliste

Vermögen der Familie Reimann steigt um 2 Milliarden Euro

Die Familie Reimann grüßt zum zweiten Mal von Platz eins der „Manager-Magazin“-Rangliste der 1.001 vermögendsten Deutschen. Im Vergleich zur Vorjahresliste steigt das Vermögen der Reimanns im Betrachtungszeitraum um 2 Milliarden Euro. [mehr]

[TOPNEWS]  Private Banking für Unternehmerfamilien, Teil 2

Sich bei USP und Markenidentität als Apple der Branche aufstellen

Das Leistungsversprechen eines Angebots sollte direkt in die Markenidentität übergehen, wie Apple es seit Jahren vorlebt. Im zweiten Teil beschreibt PBM-Kolumnist Dirk Wiebusch, wie Sie USP und Markenidentität der neuen Private-Banking-Abteilung festlegen. [mehr]

[TOPNEWS]  Private Banking für Unternehmerfamilien, Teil 1

Vision und Strategie der ganzheitlichen Beratung

Das Private Banking für Unternehmerfamilien unterliegt besonderen Regeln, die von Anfang an einzuplanen sind. In einer Artikelserie erklärt PBM-Kolumnist Dirk Wiebusch, auf welche Aspekte es ankommt. Der erste Beitrag dreht sich um Vision und Aufbau einer Strategie. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolger von Fritz Gawenus

Jörg Gerdener leitet Claas’sches Family Office

Fließender Übergang: Jörg Gerdener hat die Geschäftsführung des Single Family Office der Familie Claas übernommen. Der Wechsel von Vorgänger Fritz Gawenus auf Gerdener fand bereits im März statt, wurde jetzt aber erst bekannt. [mehr]

Anfang der Woche hat die SPD den groben Rahmen ihrer Vermögenssteuer vorgelegt. Als Beispiel verweisen die Sozialdemokraten auf die Schweiz als eines von wenigen Ländern, das noch eine entsprechende Steuer erhebt. Wie sich die vermögensbezogenen Steuern in den OECD-Ländern zusammensetzen, zeigt die Grafik der Woche. [mehr]

[TOPNEWS]  Jährlich 1 Prozent des Vermögens

SPD beschließt Eckpunkte der Vermögenssteuer

Das Bundesverfassungsgericht hat sie 1997 ausgesetzt, nun plant die SPD ein Comeback der Vermögenssteuer. Erste Details haben die Sozialdemokraten gestern in einem Eckpunktepapier vorgestellt. [mehr]