Regulierung | private-banking-magazin.de

Regulierung

Die Acatis Investments hat Ende April 2018 ihre 32-KWG-Lizenz an die Finanzaufsicht Bafin zurückgegeben. Aufgrund ihrer mittlerweile erreichten Größe sieht sich die Fondsgesellschaft mit der Erlaubnis nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulatorisch besser aufgestellt. [mehr]

Die Finanzaufsicht Bafin hat sich in einer Studie damit befasst, wie sich technologische Entwicklungen der Datenverarbeitung und -analyse auf die Finanzbranche auswirken. Ihr Präsident Felix Hufeld erwartet durch den Markteintritt der großen Tech-Konzerne einen schärferen Wettbewerb um die Kundenschnittstelle. [mehr]

New York International Traders mit Sitz in Nürnberg muss seine Aktivitäten mit sofortiger Wirkung einstellen. Die Bafin hat dem Unternehmen das Einlagengeschäft und die Finanzportfolioverwaltung wegen fehlender Lizenz untersagt. [mehr]

Die Wirtschaftskanzlei Pöllath + Partners (P+P) erweitert seine Private Funds- und Regulatory-Praxis am Frankfurter Standort. Rechtsanwalt Norman Mayr wechselt von Simmons & Simmons zu P+P. Mareike Szynka kommt von der ING Diba. [mehr]

Die Evangelische Bank (EB) gründet die Tochter EB Sustainable Investment Management. In der neuen Gesellschaft will man das Portfoliomanagement und die Vermögensverwaltung bündeln. [mehr]

Von 127 befragten Mitgliedern des Verbands unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) hat der Großteil die EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II weitgehend umgesetzt. Als sinnvoll betrachtet die Branche die Vorgaben zu Kostentransparenz und Zuwendungsverbot, Regelungen zur Zielmarktbestimmung hingegen werden als irrelevant eingestuft. [mehr]

Der Brexit betrifft bis zu 2,0 Billionen Euro verwaltetes Vermögen europäischer Herkunft. Da ist gerade für britische Fondsgesellschaften der künftige EU-Marktzugang eine zentrale Herausforderung. Eine Strategie muss her, auch wenn die Politik die Brexit-Regelungen noch nicht final verhandelt hat. [mehr]

Postera macht den nach eigenen Angaben ersten EU-regulierten Kryptoasset-Fonds für professionelle Anleger nun auch in Deutschland zugänglich. Das Fondsmanagement des Postera Fund – Crypto I legt vorwiegend in Bitcoin, Ethereum oder Litecoin an. [mehr]

Die Regeln der Finanzmarktrichtlinie Mifid II dürften zu einem stärkeren Einsatz von ETFs in den Portfolios von Profianlegern in Europa führen. Das erwarten zumindest zwei von drei Teilnehmern einer Umfrage der US-Fondsgesellschaft Invesco. Haupttreiber sind demnach die Pensionskassen. [mehr]