Regulierung | private-banking-magazin.de

Regulierung

Die UBS führt ihr grenzüberschreitendes Vermögensverwaltungsgeschäft für Westeuropa künftig von der Schweiz aus. Zudem teilt die Großbank ihr Offshore-Geschäft dieser Länder in zwei regionale Einheiten auf, um die unterschiedliche Regulatorik zu berücksichtigen. [mehr]

Heiko Stühmeyer hat die Stühmeyer Vermögensmanufaktur gegründet. Auf diese Weise will der frühere Leiter Private Banking der Sparkasse Bad Oeynhausen – Porta Westfalica sein Hauptaugenmerk wieder auf die Beratung vermögender Privat- und Private-Banking-Kunden legen. [mehr]

Die EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II sorgte bereits lange vor ihrem Inkraftreten für Aufsehen, nun ist mehr als ein Quartal rum. Sven Röseler, als Private Banker der Deutschen Bank für rund 60 Kunden zuständig, gibt Einblicke in die Beratungswelt unter dem neuen Regime. [mehr]

Der Berliner Robo Advisor Growney arbeitet mit Signal Iduna zusammen. Die Hamburger Versicherungsgruppe erweitert damit ihren Asset-Management-Arm, indem sie über die Online-Plattform des Fintechs künftig Fondsprodukte vertreiben will. [mehr]

Der Grazer Firma Fenja hat einen AIF-Fonds für Kryptowährungen und digitale Assets aufgelegt. Mit dem Fenja Cryptocurrency Funds beanspruchen die Österreicher für sich, den ersten Kryptofonds innerhalb der Europäischen Union aufgelegt zu haben. [mehr]

[TOPNEWS]  Die einseitigen US-Bemühungen um Steueroasen

Be aware of Delaware

Die Welt ist in den vergangenen Jahren ein transparenter Ort geworden. Nicht zuletzt die Schweiz gaben auf Druck der USA ihr Bankgeheimnis auf. Gerade letztere schicken sich nun aber an, zu der neuen Steueroase zu werden. Regulierungs-Expertin Mariam Rostamzada mit den Hintergründen. [mehr]

Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt ein einheitliches Aufsichtsverfahren für Fintechs im gesamten Währungsgebiet an. In einem Leitfaden sollen die jungen Unternehmen erfahren, was sie erfüllen müssen, um eine Lizenz für Bankgeschäfte zu erhalten. [mehr]

[TOPNEWS]  Multi-Asset-Experte Thomas Romig

Warum Mifid II für Vermögensverwalter auch eine Chance ist

Die neue Regulierung durch die Finanzmarktrichtlinie Mifid II bewerten viele Experten als große Belastung. Doch die Bestimmungen bieten gerade unabhängigen Vermögensverwaltern neue Möglichkeiten, findet Thomas Romig, Leiter Multi Asset Portfoliomanagement vom Vermögensverwalter Assenagon. [mehr]

Per Inhaberkontrollverfahren

Beraterteam sucht 32-KWG-Hülle

Die Beratungsboutique MK Anlegergesellschaft sucht für ein Beraterteam eine 32-KWG-Lizenz zur Finanzportfolioverwaltung – idealerweise zum Kauf oder mit der Möglichkeit einer Beteiligung im Rahmen des Inhaberkontrollverfahrens. [mehr]