Private Banking – Österreich | private-banking-magazin.de

Private Banking – Österreich

Südwestbank-Chef Wolfgang Kuhn bleibt auch unter dem neuen Eigentümer Bawag P.S.K. Vorstandsvorsitzender. Der Aufsichtsrat der Bank hat Kuhns Vertrag bis Ende 2020 verlängert. [mehr]

[TOPNEWS]  LGT Private Banking Report 2018, Teil 2

Bindung an Bank schlägt Bindung an Berater

Vermögende Anleger aus der D-A-CH-Region sind mit den erwirtschafteten Renditen zufrieden, achten zunehmend auf Nachhaltigkeit und geben in puncto Kundenbindung der Bank den Vorzug vor dem Berater. Weitere Ergebnisse des LGT Private Banking Report zeugen jedoch von einem erheblichen Abwanderungsrisiko. [mehr]

[TOPNEWS]  LGT Private Banking Report 2018, Teil 1

Vermögende Anleger wollen Mensch statt Maschine

Noch spielt Robo-Advice für vermögende Anleger in der D-A-CH-Region kaum eine Rolle, angelegt wird bevorzugt in heimische Aktien und zwischen Risikobereitschaft und den tatsächlichen Risiken der Portfolios klafft eine deutliche Lücke. Das zeigt der aktuelle LGT Private Banking Report. [mehr]

Stiftungen sind als Kunden für Finanzdienstleister zwar spannend, aber auch nicht ganz ohne, denn eine Beratung verlangt tiefergehende Stiftungsexpertise. Zwei Stiftungsvertreter erzählen im Interview, was Sie sich von einer Beratung wünschen, was Tabus sind und wie die Kundenakquise von Stiftungen noch viel besser laufen könnte. [mehr]

[TOPNEWS]  Akquise, Service und Bindung des Kunden

Kein Wealth Manager nutzt das Potenzial der Datenanalyse vollständig

Bislang sind Vermögensverwalter noch nicht in der Lage, das Potenzial der Datenanalyse vollständig zu erschließen, finden Kai Upadek und Matthias Hübner von Oliver Wyman. Dabei ließen sich Kunden strukturierter gewinnen und binden, so die Branchenexperten. [mehr]

[TOPNEWS]  Weniger Mittelstand & Private Banking

Das neue Gesicht der Südwestbank

Die österreichische Bawag P.S.K. verpasst der übernommenen Südwestbank eine neue Strategie. Von 600 auf 350 Köpfe soll die Mannschaft schrumpfen. Auch im Private Banking und Asset Management hat das Folgen. [mehr]

Bereits 2004 stellte der Bundesgerichtshof fest, dass Banken die Dienstleistung der Testamentsvollstreckung anbieten dürfen. Dennoch scheuen viele Institute, ein entsprechendes Beratungsangebot aufzubauen. Was dafür spricht, und wie wenig dagegen. [mehr]

Digitale Vermögensverwaltung mit aktivem Risikomanagement ab 25 Euro monatlicher Sparrate für Jedermann – nicht weniger verspricht der österreichische Robo Advisor Finabro. Søren Obling, zusammen mit Oliver Lintner Gründer und Geschäftsführer des Fintechs, gibt nähere Einblicke zum Thema Risikominimierung in der Online-Vermögensverwaltung. [mehr]

Andreas Scheiber hat beim Bankhaus Spängler die Leitung der Region Tirol übernommen. Von seinem Standort aus soll der Private-Banking-Leiter der Kitzbüheler Filiale den Ausbau der Geschäftstätigkeiten im Tiroler Unterland sowie im Raum Innsbruck verantworten. [mehr]

Für Family Offices und Vermögensverwalter

Bankhaus Spängler holt Simone Lassner-Klein an Bord

Das Bankhaus Spängler hat Simone Lassner-Klein an Bord geholt. Seit Mitte April leitet sie das Team zur Betreuung von Family Offices und externen Vermögensverwaltern. Lassner-Klein war zuvor zehn Jahre für Feri Trust tätig, zuletzt in Österreich. [mehr]

[TOPNEWS]  Geschäftsprozesse der Zukunft, Teil 2

Von den Erfolgsfaktoren eines digitalen Private Bankings

Das Private Banking lebt von der Kundeninteraktion – auch in der digitalen Zukunft. Dennoch gilt es, im Geschäftsmodell und den zahlreichen Abläufen innerhalb einer Bank die Weichen richtig zu stellen. Warum es dafür ein sogenanntes End-to-End-Konzept braucht und welche Erfolgsfaktoren es gibt, erklärt Transformations- und Change-Management-Experte Peik Langerwisch. [mehr]

[TOPNEWS]  15. private banking kongress München 2018

Alle Bilder der Vorträge und Roundtables

Ob Chancen im aktuellen Marktumfeld oder Gesundheitsimmobilien als Renditetreiber – Die Vorträge auf dem 15. Münchner private banking kongress boten eine umfangreiche Palette an Marktthemen. Daneben liefen andere Themen, etwa zur Internetkriminalität oder Künstlichen Intelligenz. Zudem überzeugten die Roundtables in vierter Auflage als Diskussionsrunde. Wir zeigen Ihnen die Bilder. [mehr]

[TOPNEWS]  Geschäftsprozesse der Zukunft, Teil 1

Was bei einer Digitalstrategie im Private Banking zu beachten ist

Das Digitale muss auch im Private Banking Herzstück aller Prozesse werden. Wie sonst will man das komplexe Miteinander von Multikanälen, verschiedenen Kundentypen, Chief Investment Office, Produktplattform et cetera koordinieren und steuern. Wie man diese Herausforderung strategisch angeht, erklärt Transformations- und Change-Management-Experte Peik Langerwisch. [mehr]

[TOPNEWS]  private banking kongress 2018 in München

„Sie bringen immer die neuesten Themen der Branche”

Interessante Vorträge zu aktuellen Themen der deutschen Private-Wealth-Branche, gepaart mit intensiven Gesprächsrunden und Austausch in angenehmer Atmosphäre – der 15. private banking kongress in München bot den Gästen wieder volles Programm. Das private banking magazin als Medienpartner zeigt die Bilder der Veranstaltung und lässt Teilnehmer zu Wort kommen. [mehr]

Die Schweizer Finad-Gruppe hat die Mehrheit am Wiener Unternehmen Solutio Stiftungspartner übernommen. Dadurch entsteht in Österreich ein Multi Family Office, das Kunden in Vermögensplanung, -organisation und -strukturierung beraten will. [mehr]

[TOPNEWS]  Digitalisierung im Private Banking, Teil 2

Auf die Erlebniswelt des Kunden kommt es an

Wie können Banken, gerade das Premium-Geschäft Private Banking in Zukunft beim vermögenden Kunden punkten. Vor allem wird es da um die Erfüllung von Bedürfnissen und neue Erlebniswelt gehen. Der Informationsvorsprung der Bank gegenüber dem Kunden hingegen ist passe. [mehr]

[TOPNEWS]  Digitalisierung im Private Banking, Teil 1

Die neue Welt des Private Bankings

Der Hype um die Digitalisierung im Private Banking und der Vermögensanlage ist (teilweise) berechtigt. Gerade wegen der Kundenstruktur können Anbieter ihre Weiterentwicklung verschlafen. Vergessen darf man aber auch nicht die Substanz der Banken und vor allem den Kunden. [mehr]

Das Bankhaus Spängler bietet Anlegern ab sofort eine Online-Vermögensverwaltung. Interessierte sind ab einer Mindestanlagesumme von 30.000 Euro dabei und erhalten eine persönliche Anlagestrategie, die ausschließlich auf ETFs basiert. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolger von Heinz Mayer

Schoellerbank beruft Vorstand und Investmentchef

Die Schoellerbank hat Helmut Siegler in den Vorstand berufen. Er folgt auf Heinz Mayer, der nach 25 Jahren auf eigenen Wunsch ausscheidet. Mayers Funktion als Investmentchef füllt die Wiener Privatbank ebenfalls mit einem Mann aus den eigenen Reihen auf. [mehr]