Alles zum Thema

Interviews

[TOPNEWS]  Marktgespräch ... mit Horst Schmidt

„Fintechs tun der jammernden Bankenwelt gut"

Vor kurzem kam die neue PWM-Marktstudie der Stephan Unternehmens- und Personalberatung raus. Studienautor Dražen Mario Odak lässt im Nachgang Persönlichkeiten aus dem Private Banking das Stimmungsbild der Branche einordnen. Den Anfang macht Horst Schmidt, früherer Vorstandsvorsitzender der Bethmann Bank. [mehr]

[TOPNEWS]  Mark Seeber zum Zertifikate-Markt

„Transparenz bei Zertifikaten hat mehrere Dimensionen“

Seit 2006 berechnet die heutige Infront Quant mehrere Zertifikate-Indizes. Im Gespräch blickt Mark Seeber auf das Vorhaben, mehr Transparenz in den Markt zu bringen, zurück und liefert Zahlen zu Discount-, Kapitalschutz- und anderen Zertifikaten. [mehr]

Über ein Jahr verantwortet Carsten Kahl nun bei der Hypovereinsbank das Geschäft mit Vermögenden. Ein Schwerpunkt liegt in der strategischen Ausrichtung des Wealth Management & Private Banking. Kein leichtes Unterfangen in Corona-Tagen. Ein Gespräch über neue Kommunikationswege, Wachstum und Nachhaltigkeit. [mehr]

[TOPNEWS]  Philipp von Königsmarck und Axel Haus im Gespräch

„Man bekommt ein Beta zur Wasserstoffindustrie“

Die Wasserstoffindustrie steht in den Startlöchern und weckt Begehrlichkeiten. Lange Zeit nicht investierbar, gab es jüngst Zertifikate- und Fondsauflegungen – und nun einen Themen-ETF. Wir sprachen mit den Verantwortlichen von LGIM und Solactive über den richtigen Produktzeitpunkt und halbaktive Strategien. [mehr]

[TOPNEWS]  Gespräch mit Capitell-Verantwortlichen

„Uns geht es um ein anderes Wachstum“

Regulierung, Digitalisierung, Wachstum – die Themen der Vermögensverwalter sind bekannt. Einen ganz eigenen Weg geht die Capitell Vermögens-Management. Ein Gespräch mit Markus Korfmacher und Sven Karkossa über Ambitionen, „Local Heroes“ und das Angebot an Private Banker. [mehr]

[TOPNEWS]  Finvia-Gründer im Gespräch

„Wir wollen Technologieführer sein“

Der Start des Family Office Finvia war einer der Branchen-News im Jahr 2020. Wir sprechen mit zwei der Gründer, Torsten Murke und Christian Neuhaus, über das Fortschrittliche an dem Projekt, den Professionalisierungsdruck bei Family Offices und veränderten Kundenbedürfnissen. [mehr]

[TOPNEWS]  Frank Stefes von State Street Global Advisors

„Nachfrage nach Schwellenländer-Anlagen steigt“

Was interessiert institutionelle Investoren derzeit? Frank Stefes, Leiter institutionelles Geschäft bei State Street Global Advisors für Deutschland und Österreich, gibt einen Überblick über gefragte Anlagestrategien und die künftige Rolle von ESG, auch im passiven Investment. [mehr]

Erst kürzlich hat der Bitcoin, die Marke von 30.000 Dollar, dann 40.000 Dollar überwunden. Dann der Rücksetzer um fast 8.000 Dollar. Eine kurze Marktkorrektur? Björn Siegismund vom Vermögensverwalter Kapilendo über realistische Kursziele, den Unterschied zwischen dem Bitcoin-Hype des Jahres 2017 und heute und den institutionellen Reifegrad der Krypto-Währung. [mehr]

[TOPNEWS]  Gespräch mit nachdenklichen Vermögensverwaltern

„Wenn Wolken aufziehen, geht es schnell und wird brutal“

Wenn Börsen-Neulinge mehr wert sind als SAP und BMW, dann stimmt etwas nicht. Oder wie es Dirk Rüttgers ausdrückt: „Das ist schon etwas merkwürdig“. Der Vorstandschef der Vermögensverwaltung Do Investment und Portfoliomanager David Wehner über teure Tech-Werte, Crash-Gefahr bei Anleihen und kaufwütige Zentralbanken. [mehr]

[TOPNEWS]  Frank Schriever von der Deutschen Bank WM

„Wir können über 200 Währungspaare“

Einige Family Offices und vermögende Familien suchen den direkten Zugang zum Kapitalmarkt. Doch viele Banken sind auf dem Rückzug, was das Angebot für semi-professionelle Kunden angeht. Ganz anders das von Frank Schriever geleitete Wealth Management der Deutschen Bank. [mehr]

[TOPNEWS]  Rolf Wickenkamp von CAM Alternatives

„Solche Prozentsätze sind völlig unzureichend“

Rolf Wickenkamp blickt auf über 35 Jahre im institutionellen Asset Management zurück und hat früh die Illiquiditäts- und Komplexitätsprämien der Private Markets für sich entdeckt. Im Gespräch erklärt er, warum es für die jetzt spät einsteigenden Family Offices und institutionellen Anleger schwierig wird. [mehr]

Gemeinsamer Vertrieb dank Punica Invest

„Unser Ziel war, Reibungsverluste zu minimieren“

Anfang des Jahres startete die gemeinsame Vertriebsorganisation Punica Invest. Die Geschäftsführer der Aramea Asset Management, Signal Iduna Asset Management und Hansainvest über die Vorteile gebündelter Vertriebsaktivitäten und weitere Pläne. [mehr]

Seite 1 / 28