PWC-Studie Das sind die zehn aktivsten Family Offices in Europa

Platz 8: Libra Group

George M. Logothetis, Chef der Libra Group

George M. Logothetis, Chef der Libra Group: Die Familie Logothetis ist Eigentümer des Konzerns. © Imago Images / ZUMA Press

George Logothetis war bei dem Londoner Schiffsunternehmen der Logothetis-Familie, Lomar Shipping, tätig, bevor er 2003 Gründungsvorsitzender und Geschäftsführer der Libra Group wurde. Das Unternehmen hält unter anderem Beteiligungen in den Bereichen Erneuerbare Energie, Hotel und Gastgewerbe sowie Immobilien. Zudem besitzt Libra 150 Flugzeuge und ist damit nach eigenen Angaben einer der größten privaten Leasinggeber der Luftfahrtbranche.

Deals: 35

Land: Großbritannien

Family Offices haben im vergangenen Jahr an mehr Unternehmens- und Immobilienbeteiligungen in Europa mitgewirkt als jemals zuvor. Das zeigt eine Studie der Beratungsgesellschaft PWC, die Family-Office-Deals mit der Zielregion Europa sowie Deals, die aus Europa heraus getätigt wurden, untersucht hat. Auf Zehn-Jahressicht stechen insbesondere vier Family Offices heraus, die jeweils in mehr als 100 Immobilien oder Unternehmen investiert haben. Die Nummer eins des Rankings kommt im Zeitraum von 2012 bis 2021 sogar auf fast 300 Deals.

 

Die zehn aktivsten Family Offices stammen dabei aus verschiedenen Ländern Europas – auch eine deutsche Firma ist darunter. Die meisten Deals gab es der Analyse zufolge zwischen 2012 und 2021 im Immobilienbereich, gefolgt von der Tech-Branche und dem Gesundheitswesen.

nach oben