Alles zum Thema

Private Equity

Der US-Vermögensverwalter State Street Corporation übernimmt Mercatus, einen Anbieter von Front- und Middle-Office-Lösungen und Datenmanagement. Institutionellen Anlegern soll dadurch ermöglicht werden, ihre Infrastruktur-, Private-Equity-, Immobilien-, Private-Debt- und Dachfonds-Investitionen über eine digitale Front-to-Back-Plattform zu verwalten. [mehr]

Die Immobilienquote von Versicherungen in Deutschland liegt mit 11,5 Prozent so hoch wie nie zuvor. 63 Prozent der Befragten wollen diese weiter steigern. Am beliebtesten sind Wohnimmobilien. Zu diesem und weiteren Ergebnissen – unter anderem, warum die Versicherer vor einem Dilemma stehen – kam ein Trendbarometer von EY. Befragt wurden dafür 30 Akteure der Branche, etwa Pensionskassen, Lebens- und Rückversicherungen. [mehr]

Mit dem RWB International 8 bringt das Münchner Unternehmen RWB einen weiteren Private-Equity-Dachfonds heraus. Die mittlerweile achte Generation ist aber einer Einmalanlage von mindestens 5.000 Euro zugänglich und sparplanfähig ab 50 Euro im Monat. [mehr]

Gründer bleiben an Bord

PGIM kauft Montana Capital Partners

PGIM übernimmt Montana Capital Partners (MCP), einen in der Schweiz ansässigen Dienstleister im Private Equity Sekundärmarkt. Nach der Transaktion soll MCP in die Multi-Manager-Struktur von PGIM eingebunden werden. Die MCP-Gründer Christian Diller und Marco Wulff werden weiterhin das Unternehmen führen. [mehr]

[TOPNEWS]  Marktgespräch ... mit Armin Müller

„Private Equity ist vom Zentralbank-Agieren mehr abgekoppelt“

Vor einigen Monaten kam die neue PWM-Marktstudie der Stephan Unternehmens- und Personalberatung raus. Studienautor Dražen Mario Odak lässt im Nachgang Persönlichkeiten aus dem Private Banking das Stimmungsbild der Branche einordnen. Dieses Mal im Gespräch: Armin Müller von der UBS. [mehr]

Impulse für Investmentprozess

Vermögensverwalter EB-SIM beruft Beirat

EB – Sustainable Investment Management (EB-SIM) holt sich künftig Rat von einem Beirat. Das zwölfköpfige Expertengremium mit sechs externen Vertretern soll den nachhaltigen Vermögensverwalter dabei unterstützen, seinen Investmentprozess in vielfältiger Weise weiterzuentwickeln. [mehr]

Paul Kucerin wechselt nach nur sechs Monaten vom Kontora Family Office zur Hamburger Pensionsverwaltung. In seiner neuen Funktion wird er die Verantwortung für Investitionen in Private Equity und Private Debt tragen. Die Kapitalanlage der Pensionsverwaltung ist knapp 9 Milliarden Euro schwer. [mehr]

Seite 1 / 46