Private Equity & Venture Capital

Donner & Reuschel hat einen Spezial-AIF für Investments in den Spitzensport aufgelegt. Schwerpunkte sind Übertragungsrechte, Beteiligungen an Vereinen oder Ausrüstern und Sportimmobilien wie Leistungszentren oder Stadien im Fußball und Entertainment. [mehr]

[TOPNEWS]  Aus Naves FO wird Trevias FO

Hamburger Single Family Office öffnet sich

Das Naves Family Office war bisher ein Single Family Office. Künftig bietet man unter dem Namen Trevias Family Office seine Dienste auch anderen Familien und Stiftungen an. [mehr]

Über den Schreibtisch von Falk Strascheg gehen Jahr für Jahr 500 junge Unternehmen, die Investoren suchen. Mit einigen hat der 77-Jährige seinen Einsatz mehr als verhundertfacht. Im Interview mit „Unternehmeredition“ spricht er über sein Family Office Extorel, seine Direktbeteiligungen und das wahnsinnige Klumpenrisiko mancher Unternehmer. [mehr]

Private-Equity-Manager Thomas Weinmann

Warum Gold und Immobilien nur scheinbar sicher sind

Eine Anlage in Gold und Immobilien zum sicheren Werterhalt sei nur scheinbar sicher, sagt Thomas Weinmann von der Private-Equity-Gesellschaft Astorius Capital. Wer dagegen mit einem Millionen-Vermögen nicht auch auf Private-Equity-Fonds setze, sei schlecht beraten. [mehr]

[TOPNEWS]  Unigestion-Studie zu Private Equity

Small Cap schlägt Large Cap

Bei Private-Equity-Investitionen bringt ein richtig diversifiziertes Small-Cap-Portfolio höhere Erträge als ein Large-Cap-Portfolio, zeigt eine Studie. Auf Basis ihrer Erkenntnisse sprechen die Studienautoren zugleich eine Empfehlung aus, wie das optimale Portfolio aussehen sollte. [mehr]

Die bedeutendsten Versorgungskassen der Kirchen investieren Hunderte Millionen Euro in Private Equity, obwohl einige katholische Bistümer das ablehnen. Im Geschäftsbericht der Katholischen Zusatzversorgungskasse des Verbandes der Diözesen Deutschlands (KZVK) haben entsprechende Investments einen Anteil von 1,5 Prozent an der gesamten Kapitalanlage. [mehr]

Anlagestrategie der Ärzteversorgung Westfalen-Lippe

„Wir sind über und unter Tage aktiv“

Mit Blick auf die Situation vor zehn Jahren ist das Portfolio der Ärzteversorgung Westfalen-Lippe heute kaum wiederzuerkennen. Vorbild sind die US-Unis Harvard und Yale. Im Unterschied zu den Investments der Ivy-League-Stiftungen haben die Verantwortlichen jedoch bei zwei Anlageklassen eine Grundsatzentscheidung gefällt. [mehr]