Zielgruppen

[TOPNEWS]  Nachfolger von Christoph Hott

UBS beruft Leiter Portfoliomanagement

Die UBS hat die Nachfolge von Christoph Hott geklärt: Künftig leitet Erik Liesenberg das Portfoliomanagement für vermögende Kunden. Zugleich erweitert die Schweizer Großbank ihr Team um einen Filialdirektor Private Banking der Deutschen Bank. [mehr]

Immobilienstrategie mit Ausblick

Versorgungswerk ÄVWL baut sich neue Zentrale

Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe wächst und gedeiht prächtig, wie sich etwa an der Höhe ihrer Kapitalanlagen ablesen lässt. Nun will sich das berufsständische Versorgungswerk ein neues Domizil bauen. [mehr]

[TOPNEWS]  Rat der Bafin

Berenberg soll Chefetage ausbauen

Die Berenberg Bank könnte demnächst in ihrer obersten Führungsebene personell nachlegen. Die Hamburger Privatbank käme damit einer Forderung der Finanzaufsicht nach. [mehr]

Die Meag sammelt derzeit bei institutionellen Investoren viele Millionen für einen geschlossenen Spezialfonds ein. Mit dem Meag Infrastructure Debt Fund Sub-Fund 1 will der Vermögensmanager der Münchner Rückversicherung Infrastrukturprojekte finanzieren. [mehr]

Nach Kandidatur für CDU-Parteivorsitz

Friedrich Merz zurück bei Blackrock

Nach seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz kehrt Friedrich Merz zurück an die Spitze des Aufsichtsrates von Blackrock Deutschland. Zugleich sollen beim dem weltgrößten Vermögensverwalter durch ein Datenleck sensible Informationen tausender Finanzberater an die Öffentlichkeit gelangt sein. [mehr]

[TOPNEWS]  Leiter Vermögensberatung

Bankhaus Ludwig Sperrer beruft Generalbevollmächtigten

Das Bankhaus Ludwig Sperrer hat den Leiter der Vermögensberatung zum Generalbevollmächtigten berufen. Das Institut versteht sich als Universalbank ohne speziellen Private-Banking-Fokus, die aber auch vermögende Kunden betreut. [mehr]

Helaba Invest will mit dem Datenanbieter E-Vestment zusammenarbeiten. Auf diese Weise könnte der bei vielen institutionellen Investoren etablierte Asset Manager die Vielfalt in den Kapitalanlagen seiner Kunden erweitern. [mehr]

Kursverluste bei Aktien und Anleihen haben die Kapitalanlagen der Pensionskassen in Österreich im vergangenen Jahr arg strapaziert. Mit einem Verlust von über 5 Prozent verzeichneten sie das drittschlechteste Ergebnis seit 2002. [mehr]