Organisationsstruktur Credit Suisse Asset Management benennt globale und regionale Leiter

Colin Fitzgerald kommt von Invesco zu Credit Suisse AM

Colin Fitzgerald kommt von Invesco zu Credit Suisse AM: Der Top-Manager übernimmt die Leitung des globalen Vertriebs und des Asset Managers in der Emea-Region. Foto: Credit Suisse AM

Credit Suisse Asset Management (AM) hat eine Reihe von Ernennungen in das Management Committee bekannt gegeben und im Rahmen einer neuen Organisationsstruktur die folgenden globalen Funktionen neu geschaffen:

Colin Fitzgerald ist zum globalen Vertriebsleiter ernannt worden. Er stößt von Invesco zu Credit Suisse AM. Bei der US-Investmentgesellschaft leitete er zuletzt den Vertrieb in der Emea-Region. Er hat zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Leitung von Vertriebsteams bei globalen Asset-Managemern, wie beispielsweise Fidelity International und Rebeco. Fitzgerald wird für den Ausbau der Vertriebskapazitäten sowie die Optimierung des Betreuungsmodells für institutionelle Kunden, Wealth-Management-Kunden und Wholesale-Drittkunden verantwortlich sein. Darüber hinaus wird er die Präsenz von Credit Suisse Asset Management in ausgewählten europäischen und asiatischen Märkten stärken. Er wird in London basiert sein.

Zudem wird Jo McCaffrey globale Produktleiterin. Bisher war sie bei Pinebridge Investments und bei State Street in selber Position tätig und bringt Kenntnisse in den Bereichen Produktresearch, -entwicklung und -management über alle Anlageklassen hinweg mit. McCaffrey wird von Zürich aus arbeiten.


Filippo Rima ist zum globalen Leiter Investment ernannt worden. Er ist derzeit Leiter von Credit Suisse Asset Management Schweiz & EMEA sowie CEO der Credit Suisse Asset Management (Schweiz). Zuvor war er Leiter Aktien. Er ist in Zürich ansässig und kam im September 2005 von der Winterthur AM zu Credit Suisse AM, wo er als Senior Portfolio Manager im Aktienteam tätig war. Seine neue Funktion wird sowohl die traditionellen als auch die alternativen Anlagekapazitäten vereinen und soll zudem das Angebot an nachhaltigen Anlagen weiter ausbauen.

Zusätzlich zu den globalen Funktionen wurden regionale Leiter ernannt. Sie werden für die Förderung der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit, die Entwicklung der Kundenstrategie und die Stärkung der Marktpräsenz zuständig sein:

  • Asset Management Schweiz, geleitet von Filippo Rima
  • Asset Management EMEA, geleitet von Colin Fitzgerald
  • Asset Management Americas, geleitet von Michael Rongetti
  • Asset Management APAC, geleitet von Min Huang (zeitweise)