Eurozone

Politik beeinflusst Wirtschaft

Leitzinsen hängen von der Europawahl ab

Im Gegensatz zu den USA liegt das Zinsniveau in Europa immer noch bei null. Warum sich das bald ändern kann und was die Europawahl mit der Geldpolitik zu tun hat, erklärt Kristina Hooper, Chefstrategin beim Fondsanbieter Invesco. [mehr]

Kristina Hooper zur Rolle der Zentralbanken

„Die Übergriffigkeit der Politik macht mir Sorge“

Die US-Regierung, aber auch Italiens Staatsführung, üben verstärkt Druck auf Notenbanken aus. Kristina Hooper, Chefstrategin bei Invesco, beklagt diese Entwicklung. Sie befürchtet: Zentralbanken verlieren ihre Unabhängigkeit. [mehr]

Bert Flossbach zu den EU-Austrittsverhandlungen Großbritanniens

Die Lehren aus dem Brexit-Theater

Die Briten möchten die EU verlassen – und das bereits seit drei Jahren. Doch wie der Austritt funktionieren soll, ist völlig unklar. Anleger können aus dem Brexit-Theater etwas lernen. [mehr]

In der Geldpolitik zählen Worte oftmals genauso viel wie Taten. Die EZB macht zumindest verbal deutlich, dass ihr die Munition nicht ausgeht und eine noch expansivere Politik möglich ist, wie die aktuelle Diskussion um eine Staffelung des Einlagensatzes zeigt. [mehr]

Europäische Aktien notieren seit Jahresbeginn mit einem Aufschlag von 13 Prozent. Doch können die Kurse weiter steigen? Babak Kiani, Co-Head Portfolio Management bei HSBC Global Asset Management, gibt Antworten. [mehr]

Kristina Hooper, Invesco Asset Management

„Anleger sorgen sich um die europäische Wirtschaft“

Bei der Europäischen Zentralbank weht im Jahr 2019 ein neuer Wind. Nachdem das Geldinstitut 2018 noch in Aussicht gestellt hat, die Zinsen zu erhöhen, soll die Wirtschaft nun wieder mit günstigen Krediten unterstützt werden. Kristina Hooper, Chefstrategin beim Fondsanbieter Invesco, nennt Gründe für den Kurswechsel. [mehr]