Kundenberatung

Das Hamburger Immobilienunternehmen Becken hat einen Verwaltungsrat gegründet. Das Gremium besteht je aus zwei internen wie externen Mitgliedern und hat offiziell im April 2019 seine Arbeit aufgenommen. [mehr]

[TOPNEWS]  Für Anlageberatung und -vermittlung

Multi Family Office gibt Bafin-Lizenz auf

Das Family Office der Frankfurter Bankgesellschaft zieht sich aus Anlageberatung und -vermittlung zurück. Dafür hat das Mutli Family Office der Sparkassen-Finanzgruppe die Bafin-Lizenz zum 1. April aufgegeben. Die Entscheidung hat zwei Gründe. [mehr]

[TOPNEWS]  Michael Arends, BNP Paribas Wealth Management

„Vertrauen lässt sich nicht digitalisieren“

150 Kundenbetreuer, ein sportliches Ziel beim verwalteten Vermögen und ordentlich Qualitätsanspruch – das Wealth Management der BNP Paribas hat viel vor. Deutschlandchef Michael Arends über Start-up-Atmosphäre, seine Lust am Neuen und die richtige Wachstumsstrategie. [mehr]

[TOPNEWS]  Nach Erhalt der Bafin-Erlaubnis

Freier Vermögensverwalter geht in Traunstein an den Start

Mit Chiemgau Vermögen geht ein neuer unabhängiger Vermögensverwalter an den Start. Das Unternehmen mit Sitz in Traunstein hat im April die 32-KWG-Lizenz der Bafin erhalten und will vorrangig Bestandskunden in der klassischen Vermögensverwaltung betreuen. [mehr]

Das Analysehaus MMD Analyse & Advisory hat 1.330 Portfolios von 417 Banken und Vermögensverwaltern analysiert und nach Rendite und Risiken bewertet. Das daraus erstellte Ranking entscheiden Metzler Asset Management, BRW Finanz und Andreas Meißner Vermögensmanagement für sich. [mehr]

[TOPNEWS]  Schutz für Vermögen

Was eine Asset Protection leisten kann

Ziel der Asset Protection ist es, Vermögen vor unberechtigtem Zugriff Dritter zu schützen – konkret vor Haftungsrisiken, vermeintlich gierigen Schwiegerkindern oder dem Fiskus. Welche Möglichkeiten sich Privatpersonen und Unternehmern bieten, erklärt Helmut Quast vom Multi Family Office HQ Trust. [mehr]

Rechtsanwalt Peter Balzer erläutert in seinem Gastbeitrag vor dem Hintergrund von Mifid II, dass noch immer deutliche Verunsicherung über den konkreten Inhalt der neu gefassten Verhaltenspflichten besteht. Auch in der Umsetzung sieht er Defizite. [mehr]

Wealth Manager bereiten sich offenbar nicht genug auf den Generationswechsel bei Mandantenfamilien vor: So brechen einer Studie zufolge viele Erben mit dem Anbieter ihrer Eltern und suchen sich einen neuen. Der Bericht zeigt zugleich, was am besten hilft, um die Kunden zu halten. [mehr]

Für private Vermögensverwaltung

Salm-Salm & Partner verpflichtet Benedikt Baron

Salm-Salm & Partner hat mit Benedikt Baron einen Spezialisten für die private Vermögensverwaltung an Bord geholt. Er soll diesen Bereich ab 1. Juni weiterentwickeln sowie vermögende Privatkunden und Familien generationsübergreifend begleiten. [mehr]