Hauptmieter ist Amundi Bayerische Versorgungskammer kauft Büroimmobilie in München

Die Bayerische Versorgungskammer kaufte über einen Fonds dieses Bürogebäude im Herzen Münchens

Die Bayerische Versorgungskammer kaufte über einen Fonds dieses Bürogebäude im Herzen Münchens: Hauptmieter des „Arnulfbogens“ ist der Asset Manager Amundi. Foto: Counterpart Group GmbH

Art-Invest Real Estate (AIRE) erwirbt im Rahmen eines Asset-Deals die Büroimmobilie Arnulfbogen in München für einen von Universal-Investment verwalteten Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK). Verkäuferin ist die Generali Europe Income Holding. AIRE übernimmt zukünftig das Asset- sowie das Investment-Management für das Objekt.

Errichtet im Jahr 1997, umfasst der Arnulfbogen eine Mietfläche von rund 25.500 Quadratmeter. Das bis zu siebengeschossige Bürogebäude mit der markant gebogenen Fassade beherbergt einen diversifizierten Mietermix; darunter namhafte Unternehmen wie die Deutsche Bahn und den Technologieanbieter Xempus. Größter Mieter ist der französische Asset Manager Amundi.


Von 2014 bis 2016 war Art-Invest Real Estate bereits Eigentümerin der Immobilie, führte Renovierungen durch und schuf die Marke Arnulfbogen. Die Immobilie wurde in der Zeit mit einer LEED-Gold-Zertifizierung ausgezeichnet. Im Jahr 2016 wurde der Arnulfbogen von Generali erworben. „Der Verkauf des Arnulfbogens ist ein wichtiger Bestandteil der Portfoliorotation des mittlerweile über 34 Milliarden Euro umfassenden europäischen Immobilienportfolios. Deutschland bleibt weiterhin eine wichtige Komponente des Portfolios, die ausgebaut werden soll“, so Lukas Jeckel, Leiter Zentral- und Nordeuropa bei Generali Real Estate, den Verkauf.

Der Arnulfbogen wurde für einen von der Universal-Investment gemanagten Fonds der BVK angekauft. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Art-Invest Real Estate wurde bei der Transaktion rechtlich von GSK Stockmann und technisch von REC Partners beraten. Ebenso begleitete das Real-Estate-Investment-Team von Universal-Investment den Deal auf Seiten der BVK. Generali wurde bei der Transaktion von Norton Rose Fulbright beraten. CBRE war zusammen mit JLL vermittelnd für die Verkäuferin tätig.