Abschied nach 23 Jahren Von der Deutschen Bank: DZ Privatbank ernennt Niederlassungsleiter Frankfurt

Torsten Kröff kommt von der Deutschen Bank

Torsten Kröff kommt von der Deutschen Bank: Bei der DZ Privatbank übernimmt er die Niederlassungsleitung Frankfurt.

Die DZ Privatbank hat Torsten Kröff zum Niederlassungsleiter Frankfurt ernannt. Er folgt auf Alexander von Gilsa, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen wird. Kröff verantwortet mit dem Frankfurter Team die Betreuung von vermögenden Privatpersonen und Unternehmern sowie deren Family Offices und Stiftungen in der Metropolregion Frankfurt, Hessen, Thüringen und Rheinland-Pfalz.

Zudem gewährleistet Kröff die Zusammenarbeit mit den VR-Banken beziehungsweise den Partnern in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe. Er berichtet dabei an Arasch Charifi, globaler Bereichsleiter Private Wealth Management der DZ Privatbank.


„Ich freue mich sehr, mit Torsten Kröff einen ausgewiesenen Vertriebsexperten mit hoher Führungserfahrung gewonnen zu haben, der nun gemeinsam mit seinem Team an unseren ambitionierten Wachstumszielen weiterarbeiten wird. Gleichzeitig danke ich Alexander von Gilsa für die gute Zusammenarbeit und seine Verdienste für die DZ Privatbank“, kommentiert Charifi den nahtlosen Übergang der Führungsverantwortung dieser strategisch wichtigen Marktregion.

Kröff verfügt über fast 24 Jahre Jahre Erfahrung im Vertrieb unterschiedlicher Kundengruppen in der Deutschen Bank, insbesondere im Private Banking und Firmenkundengeschäft. Er übernahm dabei Führungsverantwortung in verschiedenen Marktgebieten, zuletzt seit Mitte 2019 als Leiter des Marktgebietes Nordhessen/Wiesbaden im Privatkundensegment, wo er auch die Funktion des Sprechers der lokalen Geschäftsleitung der Deutschen Bank bis zum 31.12.2021 inne hatte.