Umfrage Immobilienquote der Versicherer erreicht Höchststand

Seite 2 / 2

Indirekte Investments schlagen Direktbestand – Einzelhandel leidet

Knapp zwei Drittel des Immobilienbestandes werden direkt gehalten. Die Renditeerwartung für indirekte Bestände liege allerdings mit rund 5 Prozent höher als die für direkte Bestände (rund 4,5 Prozent). Zum ersten Mal seien offene Immobilienspezialfonds die beliebteste Anlageform. Sie werden von mehr als 70 Prozent der Befragten bevorzugt – noch vor fremdgenutztem Direktbestand (70 Prozent). Auch geschlossene Immobilienfonds (60 Prozent) und alternative Immobilien-Investments (52 Prozent) gewinnen an Bedeutung.

Beliebteste Anlageform: offene Immoblilienfonds

>>Vergrößern

 Quelle: EY Real Estate

Traditionell liege der Fokus der Assekuranz auf Büroimmobilien. Das sei auch in diesem Jahr ausnahmslos der Fall. Trotz bereits hoher Preise bleiben jedoch auch Wohnimmobilien für drei Viertel der Befragten von Interesse. Während eine steigende Nachfrage an Logistikimmobilien erkennbar ist (74 Prozent), werden Einzelhandelsobjekte weniger stark nachgefragt (48 Prozent). Sogar Infrastruktur-Investments sind beliebter (58 Prozent).

Investmentfokus liegt ganz klar auf Büroimmobilien

>>Vergrößern

 Quelle: EY Real Estate



Über die Studie:
Das 12. Trendbarometer Immobilienanlagen der Assekuranz 2019 basiert auf einer Umfrage, die von Mai bis Juni 2019 von EY Real Estate durchgeführt wurde. Insgesamt haben 24 führende Unternehmen der Versicherungswirtschaft teilgenommen, die einen repräsentativen Querschnitt der Assekuranz abbilden. Zur gesamten Studie gelangen Sie hier.