Wohnen

Trotz eines kurzfristigen Verfalls der Wohnimmobilienpreise verursachen sinkende Zinsen und das Auslaufen deutscher Staatsanleihen in Höhe von 800 Milliarden Euro eine Flucht in Wohnimmobilien. Für Anfang 2021 sagt Jens Rautenberg, Gründer des Analysehauses Conversio, neue Rekorde am Investmentmarkt voraus. [mehr]

[TOPNEWS]  Lieblinge Büro- und Wohnimmobilien

Family Offices erhöhen Anteil ihrer Immobilieninvestments

Die Investitionstätigkeit von Family Offices am Immobilienmarkt hat sich seit 2010 sukzessive erhöht. Catella Research hat das zum Anlass genommen, ein umfassendes Bild dieser aktiver werdenden aber noch wenig transparenten Investorengruppe zu zeichnen. [mehr]

Mietwohnungen in prosperierenden Städten sind als langfristige Anlage bei institutionellen Investoren sehr gefragt. Die Pensionseinrichtung Soka-Bau investiert in 170 Wohnungen, die erst noch gebaut werden müssen. [mehr]

Seite 1 / 6