Übernahme State Street baut Bereich Private Markets aus

Die Skyline Bostons

Die Skyline Bostons: Das knapp 3 Billionen Euro verwaltende Unternehmen Statestreet hat seinen Hauptsitz in der Hauptstadt Massachusetts Foto: Imago Images / Agefotostock

Statestreet Corporation, der mit über 3 Billionen Euro viertgrößte Vermögensverwalter der Welt, übernimmt Mercatus, einen Anbieter von Front- und Middle-Office-Lösungen und Datenmanagement für private Vermögensverwalter. Die Transaktion soll im September abgeschlossen sein. Ein Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.


Im Zuge der Übernahme wird das Unternehmen seine Produktlösung „State Street Alpha for Private Markets" anbieten, die es institutionellen Anlegern ermöglichen soll, den Anlagezyklus ihrer Infrastruktur-, Private-Equity-, Immobilien-, Private-Debt- und Dachfonds-Investitionen über eine voll integrierte, digitale Front-to-Back-Plattform zu verwalten.

>>Fonds von State Street im Überblick

Die Lösung bietet auch die Möglichkeit, das gesamte Portfolio von Managern verwalten zu lassen, die sowohl in öffentliche als auch private Märkte investieren. Mercatus hat bislang Geschäftsstellen in den USA, dem Vereinigten Königreich und Indien und verwaltet knapp eine Billion US-Dollar an investiertem Kapital für seine weltweiten Privatmarkt-Kunden.