Private Debt Agora-Gruppe legt Spezialfonds für Pflegeimmobilien auf

Agora-Chef Michael F. Legnaro

Ein Rettungswagen steht vor einem Altenpflegeheim in Biblis: Der Bedarf nach altersgerechten Wohnungen übersteigt das Angebot. Foto: imago images / Gutschalk

Das auf Immobilienfinanzierungen spezialisierte Investmenthaus Agora legt einen weiteren Spezialfonds für sogenannte Sozialimmobilien wie Pflegeheime auf. Zielgruppe des neuen Fonds nach Luxemburger Recht namens Agora Invest REM2 SICAV-SIF Social and Care sind institutionelle Anleger. Ihnen stellt der Produktanbieter eine interne Verzinsung des Kapitals (Internal Rate of Return (IRR) von etwa 5 bis 7 Prozent in Aussicht.

Die für den Spezialfonds zuständigen Immobilienexperten streuen das Geld der Anleger deutschlandweit über unterschiedliche Wohnformen für Ältere und Angebote bis hin zu Pflegeheimen. Zielgruppe auf der Nutzerseite seien etwa Menschen, die an Demenz erkrankt sind und regelmäßige Unterstützung benötigen, zugleich aber noch ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen möchten.

Das Kapital fließt vor allem in die Finanzierung altersgerechter teil- oder vollbetreuter Wohnungen für ältere Menschen sowie in spezielle Wohnquartiere, die an ambulante oder stationäre Einrichtungen oder Ärztehäuser angebunden sind. Ein Ziel der Manager sei es, „unterschiedliche Wohnformen zu schaffen, die einen optimalen Übergang im Alter ermöglichen – und zugeschnitten auf die jeweiligen gesundheitlichen Bedürfnisse sind“, heißt es in einer Mitteilung der Agora-Gruppe mit Sitz in Düsseldorf. 

Der derzeitige und künftige Bedarf nach altersgerechten Wohnungen übersteige bei weitem das aktuell verfügbare Angebot, sagt Michael F. Legnaro, Geschäftsführer der Unternehmen Agora Invest und Agora Advice und ergänzt: „Das ist ein sich stetig verstärkender Trend sowie eine gesellschaftliche Herausforderung bis in die nächsten Jahrzehnte hinein.“

Zu den Investoren des Fonds zählen neben Versicherungen unter anderem Pensionskassen und Versorgungswerke, die ihr Portfolio nach Einschätzung der Agora-Gruppe „um ein besichertes Substanzinvestment im Bereich Private Debt mit Bezug zu Wohnimmobilien in Deutschland diversifizieren möchten“. 

Die Agora-Gruppe besteht aus drei Gesellschaften: Die Agora Invest ist Initiator und Risikomanager des hauseigenen Fonds. Für die Beratung ist die Agora Advice zuständig. Dritter im Bunde ist die Agora Project – verantwortlich für Akquisition und Prüfung von Immobilieninvestitionen sowie die Strukturierung der jeweiligen Finanzierungstranchen. Mehr über die Strukturen der Gesellschaft, haben wir hier für Sie zusammengetragen.