Umbau Wechsel an der Spitze des Stifterverbands

Die neue Führungsspitze des Stifterverbands

Die neue Führungsspitze des Stifterverbands: Präsident Michael Kaschke (Foto, 2.v.li.), Generalsekretär Volker Meyer-Guckel (2.v.re.) , seine Stellvertreterin Andrea Frank (li.) und der kaufmännische Leiter Matthias Schmolz (re.). Foto: David Ausserhofer/Stifterverband

Der Stifterverband der Deutschen Wissenschaft hat mit Michael Kaschke einen neuen Präsidenten. Er übernimmt das Amt von Andreas Barner.  „In einer Zeit umfassender Transformationen in vielen Bereichen der Gesellschaft braucht es mehr denn je exzellente Bildung, Wissenschaft und Innovation. Der Stifterverband kann und muss aus seiner über 100-jährigen Tradition heraus eine wichtige Rolle als Meinungsbildner, Initiator und Plattformgestalter für eine erfolgreiche Gestaltung dieser Transformationen spielen", so Kaschke.

Auch die hauptamtliche Führungsspitze des Verbandes hat sich neu geformt: Volker Meyer-Guckel besetzt seit Januar die Position des Generalsekretärs, während Andrea Frank die Rolle der stellvertretenden Generalsekretärin übernimmt. Noch-Generalsekretär Andreas Schlüter hat sich altersbedingt entschieden sich zur Ruhe zu setzen, wird die Übergabe aber noch bis März begleiten. Matthias Schmolz bleibt kaufmännischer Leiter. 

Kaschke war bis 2020 Vorstandsvorsitzender der Zeiss-Gruppe. Der promovierte Physiker ist Mitglied in diversen Aufsichtsgremien wie beispielsweise bei Bosch, Henkel und der Deutschen Telekom.

Meyer-Guckel ist seit 1999 beim Stifterverband. Stellvertretender Generalsekretärs ist er seit 2005. Der promovierte Anglist leitet auch die Programmabteilung und ist Vorsitzender des Stiftungsrats der Leuphana-Universität in Lüneburg. Vor seiner Zeit beim Stifterverband arbeitete er von 1997 bis 1999 im Planungsstab des Bundespräsidenten und von 1993 bis 1997 bei der Studienstiftung des deutschen Volkes. 


Frank ist Leiterin Wissenschaft, stellvertretende Leiterin des Bereichs „Programm und Förderung" in Berlin und Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung des Stifterverbandes. In diesen Positionen war sie beteiligt an zahlreichen Programmen des Stifterverbandes zur Förderung von Bildung, Wissenschaft und Innovation. Zuvor war sie bei der Hochschulrektorenkonferenz tätig, zuletzt als Leiterin des Kompetenzzentrums Bologna.

Schmolz war vor seiner Zeit beim Stifterverband unter anderem Kanzler und Geschägtsführer bei der Zeppelin Universität in Friedrichshafen und Geschäftsführer bei Spiegel Online und Spiegel TV.

Über den Stifterverband: Der Stifterverband besteht aus rund 3.000 Unternehmen, Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen Ziel ist es, mit Hilfe von Förderprogrammen, Analysen und Handlungsempfehlungen Bildung, Innovation und Wissenschaft weiter voranzubringen.