Unternehmensnachfolge

[TOPNEWS]  Kommunikation in Unternehmerfamilien

Konflikte managen mit einer Investor-Relations-Strategie

Konflikte in Familienunternehmen haben vielfältige Ursachen. Damit Spannungen unter Gesellschaftern erst gar nicht entstehen, kommt es auf den richtigen Austausch an. Eine Investor-Relations-Strategie für Familien kann dafür den Rahmen setzen. [mehr]

[TOPNEWS]  Finanzverwaltung beseitigt steuerliche Unsicherheit

Unternehmensnachfolge unter Nießbrauchsvorbehalt ist zurück

Die Finanzverwaltung hat die steuerliche Unsicherheit bei Übertragungen von Mitunternehmeranteilen unter Nießbrauchsvorbehalt beendet. Damit lässt sich dieses Instrument wieder bedenkenloser für eine geplante Nachfolge nutzen, wenn man vorab wichtige Punkte klärt. [mehr]

In den kommenden drei Jahren steht bei mehr als 500.000 Familienunternehmen ein Generationswechsel an. Mehr als die Hälfte der Senior-Unternehmer hat jedoch bislang keinen passenden Nachfolger, der das Geschäft übernimmt. Jörg Ritter, Professor an der Quadriga-Hochschule erklärt im Interview, woran das liegt und was Unternehmen tun können. [mehr]

Die Spudy-Gruppe hat am Standort München eine neue Einheit ins Leben gerufen. Sie firmiert unter Spudy Equity & Debt Advisory und soll Family-Office-Kunden zu alternativen Investments beraten. Die Aufgabe vor Ort übernimmt ein Experten-Trio mit HVB-Vergangenheit. [mehr]

[TOPNEWS]  Familiengesellschaft, Teil 3

Die steuerlichen Grundlagen einer Familiengesellschaft

Die Poolung von Familienvermögen zieht eine Reihe steuerlicher Konsequenzen nach sich. Welche steuerlichen Grundlagen in den jeweiligen Rechtsformen einer Familiengesellschaft zu beachten sind, erklären Jörg Plesse und Mario Kuppe. [mehr]

Seit Jahrhunderten im Geschäft

Das sind die ältesten deutschen Unternehmen

Firmen im Familienbesitz werden von Investoren aufgrund der langfristig orientierten Führungsstrategie geschätzt. Das „Handelsblatt“ präsentiert ein Ranking, das aufzeigt, welche Firmen in Familienhand sich bereits seit Jahrhunderten auf dem deutschen Markt behaupten. [mehr]

[TOPNEWS]  Next Generation Survey 2018

UHNWI-Erben wollen Vermögen zunehmend selbst managen

Die kommende Generation von Hochvermögenden wünscht sich vom Berater mehr Unterstützung in nicht-finanziellen Fragen. Zugleich wollen viele junge UHNWIs bei der Vermögensverwaltung eine aktive Rolle spielen. Die vielbeschworeren Angstgegner der Branche sind indes kaum von Bedeutung, zeigt eine Studie von Credit Suisse. [mehr]