Multi-Asset-Strategie

FAM Frankfurt Asset Management

Ottmar Wolf gründet Vermögensverwaltung

Ottmar Wolf hat mit FAM Frankfurt Asset Management einen unabhängigen Vermögensverwalter gegründet. Mit im Gepäck hat er zwei Fonds – einen für private, einen für institutionelle Anleger – aus seiner vorherigen Tätigkeit. [mehr]

Institutionelle Investoren bauen ihre Positionen in Absolute-Return- sowie alternative Ucits-Fonds aus. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung des Asset Managers Lupus Alpha. Die Anzahl der Fonds stagniert allerdings. [mehr]

In Zwickau geht ein neuer Finanzdienstleister an den Start: Gründer und Geschäftsführer Rajko Böhlmann will mit Puro Asset Management neben Auflegung und Management von Publikums- und Spezialfonds Private Banking sowie weitere Dienste anbieten. [mehr]

Die Kölner Investmentgesellschaft Monega hat im August einen vermögensverwaltenden Multi-Asset-Fonds mit Fokus auf den Euroraum aufgelegt. Der Salomon Strategy wird vom Landert Family Office Deutschland beraten. [mehr]

Für Institutionelle und Intermediäre

BNY Mellon IM bringt Multi-Asset-Fonds nach Deutschland

BNY Mellon Investment Management weitet sein globales Multi-Asset-Angebot für deutsche Investoren aus: Der Fonds ist eine auf Euro lautende Version des in Großbritannien aufgelegten Newton Multi-Asset Income Fund. Portfoliomanager ist Paul Flood von der BNY-Mellon-Tochter Newton IM. [mehr]

Die Bremer Fondsboutique Solvecon Invest hat zusammen mit LRI einen Multi-Asset-Fonds aufgelegt. Die Strategie beim Solvecon Global Opportunities hat das Team um Geschäftsführer Thorsten Müller und Chefanalyst Folker Hellmeyer bereits bei der Bremer Landesbank gemanagt. [mehr]

Der Hamburger Vermögensverwalter Antea hat einen ausschüttungsorientierten Multi-Asset-Fonds aufgelegt. Beim Antea Einkommen Global kann das hauseigene Portfoliomanagement zwischen neun verschiedenen Anlageklassen wählen. [mehr]