Nach zehn Jahren Columbia Threadneedle verliert globalen Chef der Asset Allocation

Columbia Threadneedle verliert globalen Chef der Asset Allocation

Der globale Leiter der Vermögensallokation von Columbia Threadneedle, Toby Nangle, ist von seinem Amt zurückgetreten, berichtet das Fondshaus. Nangle verlässt das Unternehmen knapp zehn Jahre, nachdem er von Baring Asset Management kam, da er sich „für eine berufliche Veränderung entschieden hat“, wie ein Sprecher bestätigt.

Neben der Leitung des Asset-Allocation-Teams des Unternehmens, leitete Nangle während seiner gesamten Amtszeit das Emea-Multi-Asset-Team und war Manager mehrerer Fonds, darunter das 2,3 Milliarden Pfund schwere Threadneedle Dynamic Real Return Portfolio.


Sein Kollege Paul Niven wird die Leitung der Asset Allocation übernehmen.
Niven hat 20 Jahre Branchenerfahrung und kam durch die Übernahme von BMO GAM (EMEA) im vergangenen Jahr zu Columbia Threadneedle.

Bezüglich Nivens Fonds sagte ein Sprecher: „Wir suchen derzeit einen erfahrenen Portfoliomanager, der die dynamische Real-Return-Strategie und andere Multi-Asset-Portfolios leiten soll.“