Flexibler Ansatz Muzinich baut Angebot mit Multi-Asset-Kreditlösungen aus

Michael McEachern von Muzinich

Michael McEachern von Muzinich: „Der Fonds beinhaltet eine umfassende ESG-Integration, sozial verantwortliche Ausschlüsse und ein Kohlenstoff-Effizienzziel. Er ist als Artikel 8-Produkt gemäß der SFDR-Verordnung eingestuft." Foto: Muzinich & Co.

Muzinich legt den Dynamic Credit Income Fonds („DCI") auf. Dieser ist für Investoren konzipiert, die eine überdurchschnittliche Leistung (Outperformance) in steigenden Kreditmärkten anstreben, ohne übermäßige Risiken einzugehen. Die Manager zielen auf ein hohes Ertragsniveau des Portfolios über den gesamten Kreditzyklus hinweg ab und suchen gleichzeitig nach Chancen, die sich durch Marktverwerfungen ergeben.

Das Portfolio verfolgt einen flexiblen Ansatz, wobei sich die Allokationen je nach Stadium des Kreditzyklus verändern. Diese Flexibilität soll es dem Fonds ermöglichen, sein Ertragsziel zu verfolgen und auch in volatilen Märkten in den verschiedenen Kreditsegmenten investiert zu sein. Michael McEachern, stellvertretender Leiter öffentliche Märkte (Public Markets), ist der hauptverantwortliche Portfoliomanager des Fonds. Er wird unterstützt von den Portfoliomanagern Brian Nold und Warren Hyland.

Der Anlageprozess kombiniert Makroanalysen, um steigende und fallende Trends im gesamten Firmenkredit-Universum zu identifizieren, mit einer Bottom-up-Kreditauswahl. „Der Fonds beinhaltet eine umfassende ESG-Integration, sozial verantwortliche Ausschlüsse und ein Kohlenstoff-Effizienzziel. Er ist als Artikel 8-Produkt gemäß der SFDR-Verordnung eingestuft", ergänzt McEachern.