Umbenennung Privatkundengeschäft GAM ernennt Leiter Globales Wealth Management

Martin Jufer (l.) und Sean O’Driscoll von GAM

Martin Jufer (l.) und Sean O’Driscoll von GAM: Jufer übernimmt ab August 2021 das globale Wealth Management, O’Driscoll wird Luxemburg-Chef und leitet das Angbot mit Private-Label-Fonds. Foto: GAM

Martin Jufer übernimmt zum 2. August 2021 bei GAM die Verantwortung für das Globale Wealth Management, wie das Schweizer Fondshaus in einer Medienmitteilung bekannt gibt. Er werde in neuer Rolle weiter von Zürich aus arbeiten und auch weiterhin den Verwaltungsräten der Fonds-Managementgesellschaften von GAM in der Schweiz, Luxemburg, Irland und Italien angehören. Jufer kam 2009 von Julius Bär zu GAM und ist seit 2015 für das Private-Labelling-Geschäft verantwortlich.

Das Privatkundengeschäft von GAM, das Anlageprodukte vorrangig für vermögende Privatkunden anbietet, wird in GAM Wealth Management umbenannt. Zu den Zielkunden des Geschäftsfelds, vormals GAM Privatkunden und Wohlfahrtsverbände, gehören auch Family Offices, Stiftungen und Wohltätigkeitsorganisationen. Schwerpunktmäßig will GAM sein Präsenz in Singapur ausbauen und außerdem das bestehende Angebot in der Schweiz und Großbritannien vertiefen.

Für das Geschäft mit Private-Label-Fonds holt GAM im August 2021 zudem Sean O’Driscoll neu an Bord. Er kommt von Universal-Investment und soll zudem als Luxemburg-Chef die Fonds-Management-Aktivitäten der Schweizer verantworten. Bei Universal-Investment war O’Driscoll ebenfalls als Länderchef für Luxemburg tätig und in der Rolle Mitglied der Gruppen-Geschäftsleitung.