Podcast „Das große Bild“ mit Chris-Oliver Schickentanz „Das Schöne ist, dass man jetzt nicht mehr zaubern muss“

Christian Hammes (links) und Chris-Oliver Schickentanz

Christian Hammes (links) und Chris-Oliver Schickentanz: Beide sprechen im Podcast über die Maktuellen Märkte. Foto: private banking magazin

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit seinem Wechsel zu Capitell tauschte Chris-Oliver Schickentanz zwar das Großbank-Umfeld der Commerzbank gegen das beschaulichere Ambiente eines unabhängigen Vermögensverwalters ein, seine Grundüberzeugungen bei der Ausrichtung der Kapitalanlage sind aber geblieben. Klar ist für ihn: Endlich muss er beim Aufbau von Portfolios nicht mehr zaubern – denn der Zins ist zurück. Wie sich der Capitell-Investmentchef auf Währungsseite bei Anleihen aufstellt, warum Ölpreis und Corona in China zusammenhängen und wann er mit einer echten Trendwende an den Kapitalmärkten rechnet, erklärt Schickentanz im Gespräch mit Podcast-Host Christian Hammes in der vierten Folge der 12. Staffel von „Das große Bild“.

Weitere Themen der aktuellen Podcast-Folge im Überblick: 

  • Wie sich der Investmentprozess bei einem unabhängigen Vermögensverwalter von einem Investmentprozess bei einer Großbank unterscheidet
  • Die Abwägung zwischen Bärenmarktrally und echter Trendwende an den Märkten
  • Die Rolle der Bewertungen und der Zinsentscheidungen bei den vergangenen Kursrückgängen
  • Inwiefern der schon eingepreise US-Leitzins realistisch ist – und was es mit den ersten Zinssenkungsspekulationen auf sich hat
  • Die Entwicklung von Euro und Dollar und von was sie zukünftig beeinflusst wird
  • Wie der Ölpreis mit der Corona-Politik Chinas zusammenhängt
  • Die drei größten Risikofaktoren für die Kapitalanlage im kommenden Jahr 2023
  • Nachhaltigkeit und was davon ein Vermögensverwalter überhaupt umsetzen kann
  • Aktives Management und die kommende Entwicklung einzelner Branchen und Regionen
  • Welche Rolle Währungen im Anleihebereich spielen sollten und wo sich bei Bonds Chancen auftun

Exklusiver Sponsor dieser Folge ist PGIM Investments
Dieser Podcast enthält Ansichten, Meinungen und Empfehlungen anderer Investment Manager, die nicht die Ansichten von PGIM darstellen. Die von PGIM geäußerten Ansichten stellen keine Anlageberatung dar, waren zum Zeitpunkt der Aufzeichnung korrekt und können sich ändern. Mehr über PGIM Investments erfahren.

Die neue Episode können Sie auch über Spotify, Apple Podcasts, Deezer oder Soundcloud hören.
Alle bereits erschienenen Folgen von „Das große Bild“ finden Sie hier. Der Podcast wird vom private banking magazin in Zusammenarbeit mit dem Eta Family Office erstellt und von mjnt. produziert.

Für alle Hörer, Begeisterten und Kritiker: Wir freuen uns über Feedback und auch Themenwünsche & -vorschläge für die kommende Podcast-Staffel. Einfach mailen an: [email protected]

nach oben