Nach Versteigerung in Hongkong Das sind die wertvollsten Klunker

Ein Model betrachtet den Diamanten mit 102,39 Karat: Ein Sammler aus Japan hat den Edelstein ersteigert.

Ein Model betrachtet den Diamanten mit 102,39 Karat: Ein Sammler aus Japan hat den Edelstein ersteigert. Foto: imago images / ZUMA Wire

Das Auktionshaus Sotheby’s hat in Hongkong den schwersten und teuersten geschliffenen Diamanten versteigert, der jemals bei einer Online-Auktion angeboten wurde. Der 102,39 Karat schwere Edelstein ging laut einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ für 121 Millionen Hongkong Dollar, umgerechnet 13,3 Millionen Euro (15,7 Millionen US-Dollar), an einen Bieter aus Japan.

Der private Sammler, der den Zuschlag erhielt, nannte den weißen ovalen Diamanten nach seiner zweiten Tochter „Maiko Star“. Bereits im vergangenen Jahr hatte derselbe Sammler einen anderen wertvollen Diamanten bei Sotheby’s gekauft und ihn „Manami Star“ nach seiner ältesten Tochter benannt, berichtet die Zeitung.

Der Diamant wurde dem Bericht zufolge 2018 in einer kanadischen Grube entdeckte. Er war der achte seiner Art, der weltweit versteigert wurde. Die vorherigen sieben erzielten auch alle zweistellige Dollar-Millionenbeträge – bis zu umgerechnet mehr als 25 Millionen Euro. 

Nach Angaben der Datenbank Statista hält „Maiko Star“ nun zwar den Rekord für Online-Auktionen von Diamanten, allerdings komme nicht an die Summen heran, welche die teuersten jemals versteigerten Juwelen erzielen konnten. Wie die Grafik zeigt, ist der „Pink Star“ mit rund 71 Millionen US-Dollar der teuerste aller versteigerten Edelsteine. Auf Platz zwei und drei folgen der „Oppenheimer Blue Diamond“ und der „Graff Pink Diamond“. 

Infografik: Die wertvollsten Klunker der Welt | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Mehr zum Thema

nach oben