bAV-Beratung Hanne Borst bekommt mehr Verantwortung bei Willis Towers Watson

Hanne Borst ist seit 2010 bei Willis Towers Watson

Hanne Borst ist seit 2010 bei Willis Towers Watson: Seit 2002 ist die Mathematikerin im Bereich der betrieblichen Altersversorgung tätig. Foto: WTW

Willis Towers Watsons (WTW) Geschäftsbereich Ruhestand (Retirement) in Deutschland wird ab 1. Oktober von Hanne Borst geleitet, die dann ebenfalls Teil der Geschäftsführung von WTW Deutschland sein wird. Sie übernimmt diese Aufgabe von Thomas Jasper, der sich zukünftig auf die europaweite Leitung des Geschäftsbereich Retirement konzentrieren wird.

Seit Anfang 2022 leitete Jasper den Geschäftsbereich Retirement (bAVBeratung) sowohl europaweit als auch auf deutscher Ebene. „Mit Hanne Borst übernimmt eine äußerst erfahrene Expertin die Leitung des Geschäftsbereichs Retirement, die den bAV-Markt hervorragend kennt“, sagt Reiner Schwinger, Leiter Nordeuropa (Head of Northern Europe) bei Willis Towers Watson. „Gleichzeitig freut es mich, dass sich Dr. Thomas Jasper wieder ganz auf die europaweite Leitung des Geschäftsbereichs Retirement konzentrieren wird.“

„Deutschland ist der wichtigste Altersversorgungsmarkt in Kontinentaleuropa“, ergänzt
Jasper. „Hanne Borst leitet seit 2018 die Versicherungsmathematische Beratung (Actuarial Consulting), den größten Retirement-Bereich bei WTW und betreut große Kunden und Konzerne. Sie ist die ideale Besetzung für die Leitung des Geschäftsbereichs.“ Die Leitung des Bereichs Actuarial Consulting wird Rico Huster übernehmen. 

 

 

 


Borst ist 2002 im Bereich der betrieblichen Altersversorgung tätig. Nach Stationen bei zwei Beratungsgesellschaften mit dem Schwerpunkt der Beratung von Versicherungsunternehmen und Maklergesellschaften ist sie seit 2010 bei WTW beschäftigt. Dort leitet sie seit 2018 in Deutschland den Geschäftsbereich Actuarial Consulting. In dieser Funktion ist Borst Mitglied des Retirement-LeadershipTeams Deutschland.  Borst ist Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS) sowie der Leitung der Fachvereinigung Mathematische Sachverständige der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung (aba).

Huster ist seit 2001 im Bereich der betrieblichen Altersversorgung tätig. Nach 
Stationen bei einer Beratungsgesellschaft mit dem Schwerpunkt der Beratung in der 
betrieblichen Altersversorgung ist er seit 2006 bei WTW beschäftigt. Dort leitet er seit 2013 in München den Geschäftsbereich Actuarial Consulting. Zusätzlich begleitet er die Rolle des Standortleiters im Standort München für den Retirement-Markt. Huster ist Mitglied der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) und des Instituts der Versicherungsmathematischen 
Sachverständigen für Altersversorgung (IVS).