14 Milliarden Euro Vermögen Zwei Asset Manager schließen sich zusammen

Claudio Aguirre (links) und Rolf Wickenkamp (rechts) von Altamar CAM Partners

Claudio Aguirre (links) und Rolf Wickenkamp (rechts) von Altamar CAM Partners: Die Private Asset Manager teilen sich die Geschäftsführung. Foto: CAM Alternatives / Altamar Capital Partners

Die auf Private Equity, Immobilien und Infrastruktur spezialisierten Vermögensverwalter CAM Alternatives aus Köln und Altamar Capital Partners aus Madrid fusionieren zu einem neuen Unternehmen namens Altamar CAM Partners. Mit dem Zusammenschluss bündeln sie ihr verwaltetes Vermögen zu insgesamt 14 Milliarden Euro. Die Gründer von Altamar und CAM, Claudio Aguirre und Rolf Wickenkamp, treten als gleichberechtigte Geschäftsführer des neuen Unternehmens auf. José Luis Molina und Andreas Schmidt leiten die Teams in Spanien beziehungsweise Deutschland. Insgesamt arbeiten 220 Menschen für Altamar CAM Partners.

Der kombinierte Kundenstamm besteht sowohl aus institutionellen Investoren als auch aus HNWIs und Family Offices. Die Vermögensverwalter investieren das Geld ihrer Kunden vor allem in Private Equity, Immobilien und Infrastruktur. „Altamar ist ein sehr erfolgreicher Private-Markets-Manager, mit dem wir seit vielen Jahren eine enge Beziehung pflegen. Das gegenseitige Vertrauen, die Vision und die Werte, die wir teilen, sind eine großartige Ausgangsbasis für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft“, sagt Wickenkamp zu der Fusion.