Bank Family Office

Thomas Rüschen, Deutsche Oppenheim Family Office

„Sehr vermögende Familien denken jahrzehnteübergreifend“

Die Zahl der Millionäre in Deutschland ist erstmals seit 2008 rückläufig. Thomas Rüschen, Chef der Deutsche Oppenheim Family Office, über die neue Vorsicht Hochvermögender, die klassische Klientel seines Hauses und wesentliche Renditetreiber. [mehr]

[TOPNEWS]  Statistik für Europa

Private Equity knackt reihenweise Rekorde

2018 war wieder einmal ein hervorragendes Jahr für europäische Private-Equity-Fonds. Die Anbieter verbuchten Mittelzusagen auf Rekordniveau. Doch das ist nicht der einzige Spitzenwert, den die Branche feiern kann. [mehr]

Nach dem Umbau der Führungsriege

SEB baut Family-Office-Segment auf

Die Deutschlandtochter der SEB-Bank hat drei weitere Mitglieder in ihr Führungsgremium berufen. Sie sollen das Geschäft mit institutionellen Kunden ausbauen. Außerdem will die SEB ein Family-Office-Segment installieren. [mehr]

In der Bundesrepublik werden immer mehr Unternehmenskredite durch Kreditfonds vergeben. Laut einer Studie wächst der Markt sowohl in der Breite als auch in der Tiefe. Institutionelle Investoren helfen dem Markt auf die Sprünge. [mehr]

[TOPNEWS]  Chefanleger der Sparkassen-Versicherung

„Das ist eine aufsichtsrechtliche Fiktion”

Auch in Zeiten von Magerzinsen reserviert Peter-Henrik Blum-Barth von der SV Sparkassen-Versicherung einen Großteil des Kapitalstocks für Zinspapiere. Warum er das tut und wie er das Risiko von Staatsanleihen bewertet, erklärt er im Gespräch. [mehr]

[TOPNEWS]  Daniel Kalczynski und Anke Sahlén

Deutsche Bank trennt Doppelspitze im Wealth Management

Der Umbau des Wealth Management Europa der Deutschen Bank schreitet voran: So ist das Tandem an der Spitze der deutschen Einheit ab sofort passé. Eine Leitung für Deutschland allein wird es künftig nicht mehr geben. [mehr]

Feri Trust sucht einen Direktor für den Vertrieb an institutionelle Kunden. Zu den Aufgaben gehört der Ausbau der Geschäftsbeziehungen und der Aufbau neuer Verbindungen zu Vermögensverwaltern, Dachfondsmanagern und Multi-Family-Offices. [mehr]

Nicht jeder Finanzprofi kann und will mit den Global Investment Performance Standards (GIPS) etwas anfangen. Dabei schaffen sie Transparenz in der Analyse der Wertentwicklung von Investments. Eine Reform soll noch mehr Vorteile bringen. [mehr]