Und neuen Vertriebspartner an Bord US-Investor beteiligt sich an Online-Vermögensverwalter Fundamental Capital

Uwe Zimmer ist Mitgründer und Geschäftsführer von Fundamental Capital. | © Fundamental Capital

Uwe Zimmer ist Mitgründer und Geschäftsführer von Fundamental Capital. Foto: Fundamental Capital

Der Online-Vermögensverwalter Fundamental Capital hat die US-amerikanische Venture-Capital-Gesellschaft Crypto-VC IOB als Investor hinzugewonnen. Mit der Kapitalerhöhung will der in Willich bei Düsseldorf ansässige Robo-Berater vor allem seine Technologie weiterentwickeln und seine Marktpräsenz ausbauen, heißt es.

Man freue sich, mit IOB einen erfahrenen und internationalen Kapitalgeber gefunden zu haben, so Uwe Zimmer, Geschäftsführer von Fundamental Capital. „Gerade das regulatorische Umfeld fordert neue Technologien für Compliance und Datensicherheit, die wir mitprägen wollen.“

Deutschland sei ein interessanter und wachsender Markt für das Robo-Segment sagt IOB-Chef Yale Rei Soleil. Gerade der quantitativ-aktive Investmentansatz von Fundamental Capital habe das Interesse des Investors geweckt. „Ausschlaggebend für das Investment waren jedoch die fortgeschrittenen Off-Chain Lösungen und die Infrastruktur.“ Fundamental Capital werde der Anker für IOB in Deutschland, so Soleil, und soll zu einem Superknoten im provisionslosen Transaktionsnetzwerk namens Mesh entwickelt werden.

IOB investiere vorrangig in regulierte Unternehmen und Startups aus dem Finanz- und Technologiesektor. Ziel sei, eine globale Plattform für regulierte Blockchain-Unternehmen mit dem Schwerpunkt auf Legal und Finance aufzubauen.

Kooperation mit Online-Fondsvermittler

Zudem arbeitet der Robo-Berater Fundamental Capital seit kurzem mit dem Online-Fondsvermittler Fondsdiscount.de zusammen. Durch Einbinden des digitalen Vermögensverwaltungsangebots könnten die Kunden ihr Geld in nur wenigen Schritten online anlegen, teilen beiden Unternehmen mit.

Derartige Vertriebskooperationen mit großen Handelsplätzen werden immer wichtiger für hiesige Online-Vermögensverwalter im Kampf um Marktanteile. Vergleichbare Beispiele aus jüngerer Vergangenheit sind die Kooperation des digitalen Vermögensverwalter Ginmon mit der Börse Stuttgart oder das Zusammengehen des deutsch-luxemburgischen Fintechs Investify mit dem Maklerhaus Von Poll Finance.

Fundamental Capital ist spezialisiert auf Anlagestrategien, die mithilfe von Algorithmen und Einzeltiteln umgesetzt werden. Das Geld der Anleger werde unternehmerisch und direkt in Aktien investiert. Mit Hilfe von selbstlernenden Algorithmen werden global interessante Unternehmen erkannt, ausgewählt und aktiv gemanagt. Die quantitativen Investmentstrategien bietet der digitale Vermögensverwalter für erfahrene und anspruchsvolle Anleger ab 50.000 Euro an.