Fintechs

Inklusive digitaler Verwahrmöglichkeit

Kapilendo setzt Wertpapier auf Blockchain-Basis um

Kapilendo bietet seinen Nutzern erstmals die Möglichkeit, in eine tokenbasierte Anleihe zu investieren. Für Verwahrung des digitalen Wertpapiers stellt das Berliner Fintech den Anlegern zudem ein kostenfreies Schließfach zur Verfügung. [mehr]

Vermögensaufbau über den Arbeitgeber

Mercer und Ginmon starten Zusammenarbeit

Ginmon schafft sich einen weiteren Vertriebskanal: Das Beratungsunternehmen Mercer hat gemeinsam mit dem Robo-Advisor ein Angebot für den privaten Vermögensaufbau über den Arbeitgeber gestartet. [mehr]

Der digitale Vermögensverwalter Evergreen hat von der Bafin die 32-KWG-Lizenz erhalten. Das Fintech mit Sitz in Leipzig verspricht sicherheitsorientierte Kapitalanlage für Jedermann. Mitgründer Iven Kurz war zuvor in leitender Position für die Bankhäuser Metzler und Lampe tätig. [mehr]

Angepasstes Geschäftsmodell

Bewertung von Investify bricht ein

Zahlten die Geldgeber des Fintechs Investify in der ersten Finanzierungsrunde noch mehr als 40 Euro pro Anteil, waren es bei der vergangenen nur noch 1 Euro. Unterdessen soll das neu ausgerichtete Geschäftsmodell in Kürze erste Früchte tragen. [mehr]

[TOPNEWS]  Vermögensverwaltung im Wandel

Wie Kunden den Umbruch der Finanzbranche vorantreiben

Fintechs und Digitalisierung haben den Wandel der Finanzbranche angestoßen, der radikale Umbruch steht indes noch aus. Warum er nun möglicherweise kurz bevorsteht, welche Rolle Vermögensverwalter künftig für ihre Kunden spielen werden und was die Modebranche damit zu tun hat, erklärt Viola Steinhoff Werner von Credit Suisse. [mehr]

Der größte deutsche Robo-Advisor Scalable Capital hat sein Großbritannien-Geschäft signifikant heruntergefahren, zeigen Recherchen von „Finanz-Szene”. Offenbar konzentriert sich das Kundeninteresse in der digitalen Vermögensverwaltung in vielen Ländern auf sehr wenige heimische Wettbewerber. [mehr]

[TOPNEWS]  Banking-Plattform für Mittelständler

„Den ganzheitlichen Blick schaffen Banken nicht“

Das Berliner Fintech Kapilendo hat sich als Lending-Plattform etabliert. Mit dem Kauf von Wevest Digital erhält man eine 32-KWG-Lizenz. Dadurch will man Unternehmern künftig ein ganzheitliches Finanzcockpit auf der unternehmerischen als auch auf der privaten Seite anbieten. [mehr]

Das Bonusmeilenprogramm der Lufthansa ist das Panini-Heft der Affluents, meint „Finanz-Szene“. Viele Fintechs nutzen diese Sammelleidenschaft, um Neukunden zu gewinnen. Dabei kommen laut Bericht schnell erkleckliche Beträge zusammen. [mehr]