Private Banking & Wealth Management

Als eine von bisher nur wenigen Schweizer Privatbanken hat die VP Bank (Schweiz) von der deutschen Finanzmarktaufsicht die sogenannte Freistellung im vereinfachten Verfahren erhalten. Das Bankhaus darf nun neue private und institutionelle Kunden aktiv anwerben. [mehr]

Acht-Punkte-Plan für Nachhaltigkeit

Verbände rufen nach völliger Transparenz

Nachdem die EU im Juni Pläne für ein Klassifizierungssystem für nachhaltiges Wirtschaften vorgelegt hatte, melden sich nun mehrere Verbände zu Wort. Acht Punkte seien von besonderer Bedeutung. [mehr]

Seit dem 1. September 2019 ist Renaud de Planta offiziell Senior-Teilhaber der Pictet-Gruppe. Damit übernimmt er die inoffizielle Chefrolle der Genfer Privatbank und steht zum Start der „FAZ“ unter anderem Rede und Antwort zu den Standort-Plänen in Deutschland. [mehr]

Nachhaltigkeitsinitiative für Banken

LBBW unterzeichnet Principles for Responsible Banking

13 Jahre nach der Gründung der Investoreninitiative UN PRI gibt es nun auch eine UN-Initiative für verantwortungsvolles Banking. Die LBBW hat die sogenannten Principles for Responsible Banking unterzeichnet. [mehr]

[TOPNEWS]  UBS baut Konzernleitung um

Iqbal Khan ersetzt Martin Blessing

Paukenschlag bei der UBS: Martin Blessing tritt zum 31. Dezember von seinem Posten als Co-Präsident Global Wealth Management der Schweizer Bank zurück. Iqbal Khan übernimmt. [mehr]

[TOPNEWS]  Wolfgang Kuhn tritt in Ruhestand

Südwestbank beruft Vorstandschef

Wolfgang Kuhn, Vorstandsvorsitzender der Südwestbank, übergibt am 2. September 2019 den Vorstandsvorsitz an Constantin von Oesterreich. Zudem beruft das Institut Jochen Sautter als neues Mitglied ins Gremium. [mehr]

10 Millionen Euro Verlust statt wie geplant ein Gewinn von 2 Millionen Euro: Merck Finck Privatbankiers hat die Ziele 2018 deutlich verfehlt. Ursächlich für das schlechte Ergebnis sind die geplanten Erträge und die Höhe des verwalteten Vermögens, welche die Münchner Privatbank um rund 20 Prozent unterlieferte. [mehr]

Die Bellevue Group verkauft die Bank am Bellevue an die Privatbankengruppe KBL European Private Bankers (KBL epb). Den Schweizern war es zuvor nicht gelungen, das Wealth Management wie geplant auszubauen. Um das zu ändern, setzt KBL epb auf mehr Kundenbetreuer. [mehr]