Private Banking & Wealth Management

Thomas Rüschen, Deutsche Oppenheim Family Office

„Sehr vermögende Familien denken jahrzehnteübergreifend“

Die Zahl der Millionäre in Deutschland ist erstmals seit 2008 rückläufig. Thomas Rüschen, Chef der Deutsche Oppenheim Family Office, über die neue Vorsicht Hochvermögender, die klassische Klientel seines Hauses und wesentliche Renditetreiber. [mehr]

Nach Wechsel von Florian von Khreninger-Guggenberger

HVB legt zwei Münchner Private-Banking-Teams zusammen

Die Hypovereinsbank verschmelzt zwei ihrer Münchner Private-Banking-Teams: Nach dem Wechsel von Florian von Khreninger-Guggenberger zur Stadtsparkasse München übernimmt Matthias Böhmer dessen Kunden und Berater. [mehr]

Der Umbau der Deutschen Bank wirkt sich auch auf das Private Banking aus: Auf Vorstandsebene verantwortet künftig Vize-Vorstandschef Karl von Rohr das Geschäft mit Vermögenden. Die operative Leitung des Privatkundengeschäfts in Deutschland übernimmt indes ein ehemaliger Vorstandschef der Allianz. [mehr]

Der radikale Umbau bei der Deutschen Bank kostet drei Vorstände ihren Job, ein sogenanntes Group Management Committee soll für schnellere Entscheidungen sorgen: Die neue Führungsstruktur des Instituts im Überblick. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolger von Stefan Renkes

Apobank beruft Regionalleiter Private Banking

Das Private Banking der Apobank im Marktgebiet Süd hat einen neuen Leiter: Zum 1. Juli hat Jörg Peter Kroll den Posten übernommen. Der Neuzugang kommt von der Deutschen Bank. [mehr]

Die Gruppe M.M. Warburg & CO hat 2018 ein erneut turbulentes Jahr abgeschlossen – erstmals mit Verlust. Das Zustandekommen des Ergebnisses lässt vermuten, dass einige operative Geschäftsfelder seit Jahren keine schwarzen Zahlen mehr schreiben. Vor allem im eigentlichen Kerngeschäftsfeld Private Banking gestaltet sich die aktuelle Situation kritisch. [mehr]