Doppelspitze im Asset Management Liqid gründet Team für Privatmarkt-Anlagen und ernennt Alternatives-Geschäftsführer

Moritz von Rhein, neuer Co-Geschäftsührer von Liqid Asset Management

Moritz von Rhein, neuer Co-Geschäftsührer von Liqid Asset Management: Der Ökonom soll das neue Private-Markets-Team im alternativen Investmentbereich leiten und ausbauen. Foto: Liqid

Liqid ruft ein eigenständiges Private-Marktes-Team ins Leben. Damit erweitert der digitale Vermögensverwalter sein Investmentangebot um die illiquiden Anlageklassen Private Equity, Venture Capital und Real Estate. Das neue Team wird zunächst aus fünf Personen bestehen und ist verantwortlich für das Management, die Entwicklung und das Wachstum der alternativen Investments, teilt das Berliner Unternehmen mit. „Der Aufbau eines dezidierten Teams unterstreicht unsere Absicht, konsequent in dem Bereich Alternative Investments weiter zu wachsen, denn die Nachfrage ist ungebrochen“, sagt Liqid-Chef Christian Schneider-Sickert.

Geschäftsführer des neuen Teams für Privatmarkt-Anlagen ist Moritz von Rhein. Als Co-Chef der Asset-Management-Tochter verantwortet er den Ausbau des illiquiden Alternatives-Segment. Johannes Gamroth ist weiterhin als Geschäftsführer für die liquiden Vermögenswerte von Liqid Asset Management zuständig.

Moritz von Rhein ist studierter Ökonom und seit 2017 bei Liqid. Den Angaben zufolge hat er den Geschäftsbereich Private Markets mit aufgebaut und in den zurückliegenden Jahren um die Anlageklassen Real Estate und Venture Capital erweitert. „Unsere Kunden schätzen es, ihre Aktiendepots nahtlos mit einem kuratierten Zugang zum Private-Equity-Markt ergänzen zu können“, erklärt von Rhein. Perspektivisch soll das Private-Markets-Team auch weitere Anlageklassen für Liqid-Kunden erschließen und die Internationalisierung dieses Geschäftsbereichs vorantreiben.