Mit Merck-Finck-Bankerin Liqid erweitert Geschäftsführung

Linda Urban leitet aktuell noch das operative Geschäft von Merck Finck

Linda Urban leitet aktuell noch das operative Geschäft von Merck Finck: Zum 1. April 2022 geht sie zum digitalen Vermögensverwalter Liqid. Foto: privat

Der digitale Vermögensverwalter Liqid baut seine Geschäftsführung aus: Zum 1. April 2022 beruft das Berliner Unternehmen Linda Urban in sein Führungsgremium. Die Bank-Managerin soll in der Liqid-Geschäftsführung die Weiterentwicklung der Anlageprodukte sowie die Bereiche Finanzen und Compliance verantworten.

Derzeit noch und seit Ende 2020 leitet Urban den Bankbetrieb bei Merck Finck. Die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin ist zugleich stellvertretende Leiterin des Deutschland-Geschäfts der zur Quintet-Gruppe gehörenden Privatbank, zu der sie Anfang 2019 als Leiterin Risikomanagement & Investments gewechselt war. Zuvor war Urban als Leiterin des Risikomanagements bei der Münchner Fidor Bank und für weitere internationale Bankhäuser tätig.

Liqid hat bereits vor Urbans Verpflichtung mit Michael Baltruschat, ehemals Deutsche Bank, und mit von Dirk Zacher, ehemals Fidor Bank, das oberste Management ausgebaut.