Für Wealth-Management-Kunden BNP Paribas startet Private-Assets-Plattform

Stand von BNP Paribas bei Technologie-Messe in Paris

Stand von BNP Paribas bei Technologie-Messe in Paris: Über die Geschäftseinheit Wealth Management betreut BNP Paribas auch in Deutschland vermögende Privatkunden. Foto: Imago Images / IP3press

Über eine neue Plattform von BNP Paribas Wealth Management können Private-Banking-Kunden bald Informationen zu ihren Privatmarkt-Portfolios abrufen. Dazu zählt etwa die Wertentwicklung entsprechender Fonds. Das Private-Assets-Portal biete Zugang zu Investitionen in Private Equity, Immobilien und Infrastruktur, teilte das Institut mit. Kunden werden benachrichtigt, sobald neue Informationen zu ihren Anlagen zur Verfügung stehen, heißt es. Teil der Plattform seien zudem Expertenvideos und Artikel zu Privatmarkt-Investitionen.

 

Das neue Tool wird laut Mitteilung schrittweise in allen Ländern eingeführt, in denen BNP Paribas Wealth Management tätig ist. Bis zum Ende des dritten Quartals 2022 sollen alle Private-Banking-Kunden auf die Plattform zugreifen können. Das Angebot solle Investitionen in diese Anlageklasse einfacher machen, so Claire Roborel de Climens, die bei BNP Paribas Wealth Management den Bereich alternative Anlagen leitet.

BNP Paribas Wealth Management verwaltet den Angaben zufolge ein Vermögen von mehr als 420 Milliarden Euro. Die Privatbank ist in Europa, Asien und den Vereinigten Staaten vertreten und beschäftigt mehr als 6.800 Mitarbeiter.