Bis zu 4 Prozent Rendite BMO legt paneuropäischen Wohnfonds auf

Das Hafenviertel von Neapel

Das Hafenviertel von Neapel: Auch die süditalienische Metrople wird für den Fonds von Interesse sein Foto: Imago Images / Panthermedia

BMO Real Estate Partners Germany hat mit dem Evergreen-Fonds „BMO Residential Europe“ erstmals einen paneuropäischen Wohnfonds für vornehmlich internationale institutionelle Investoren aufgelegt. Die Investitionsziele liegen dabei auf Immobilien aus den Bereichen des mittleren Preisgefüges, bezahlbarer Wohnraum  und Senior Living in den Metropolregionen und weiteren bedeutenden Städten in Deutschland, Frankreich, Niederlande, Österreich, Italien und Spanien.

Der Fonds geht zum 1. August 2021 mit einem Ziel-Investitionsvolumen von 800 Millionen Euro und einer zu erwartenden Ausschüttungsrendite von bis zu vier Prozent an den Start. Als Kapitalverwaltungsgesellschaft fungiert die Luxemburg Investment Solutions S.A.

„Die europäischen Metropolregionen und wichtigsten Großstädte verzeichnen seit Jahren einen wachsenden Zuzug und der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum nehmen gerade in urbanen Lagen immer mehr zu. Wir können uns auf ein internationales Netzwerk und lokale Partner verlassen. Dieser Erfahrungsschatz fließt auch in unsere Fonds ein. Dabei geht es nicht nur um stabile Renditen, sondern auch um verantwortungsvolle und nachhaltige Immobilienwirtschaft nach ESG-Maßstäben“, sagt Iris Schöberl, Geschäftsführerin und Leiterin des institutionellen Vertriebs von BMO Deutschland.

Gemanagt wird der Fonds von Alexander Ernst, der im April 2021 von der ILG Capital zu BMO kam und seitdem von München aus als Fondsmanager für die Immobilienfonds- und Vermögensverwaltungsgesellschaft aus London tätig ist.