Steuern

[VIDEO]  BVI-Tipp zur Investmentsteuerreform

Anleger sollten vor 2009 erworbene Fondsanteile halten

In Deutschland tritt zum 1. Januar 2018 die Investmentsteuerreform in Kraft. Peter Maier vom Fondsverband BVI rät Anlegern in einem kurzen Video, erworbene Fondsanteile vor 2009 zu behalten, um den Steuerfreibetrag von 100.000 Euro für zukünftige Wertsteigerungen nutzen zu können. [mehr]

[TOPNEWS]  BMF-Schreiben zu Cum-Cum-Geschäften

Banken müssen Auskunft zu Steuertricks geben

Das Bundesfinanzministerium hat in einem Schreiben an die Finanzbehörden der Länder erstmals klare Kriterien im Umgang mit Cum-Cum-Geschäften festgelegt. Diese sollen betroffenen Kreditinstitute helfen, mögliche Belastungen durch Steuernach- oder Strafzahlungen einzuschätzen. Um das Ausmaß zu beurteilen, müssen alle Banken bis zum 20. Oktober 2017 Fragen der Finanzaufsicht Bafin beantworten. [mehr]

[TOPNEWS]  Geldwäscheverdacht

BKA nutzt Panama Papers

Das Bundeskriminalamt wertet die sogenannten Panama Papers aus. Damit drohen im Zusammenhang mit Briefkastenfirmen nun auch Privatpersonen und Banken aus Deutschland juristische Konsequenzen. [mehr]

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Anleger Verluste aus Kapitalvermögen mit Einkünften aus selbigen verrechnen können. Das Urteil widerspricht damit der Praxis der Finanzverwaltung. Sven Oberle und Christian Katzer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY raten, Einspruch gegen entsprechende Steuerbescheide einzulegen. [mehr]

[TOPNEWS]  Neue Pflichten für Vermögende & Family Offices

Auslandsinvestments und Bankkunden im Visier des Fiskus

Das neue Gesetz zur Bekämpfung von Steuerumgehung verpflichtet Bank und Kunden gleichermaßen zur Mitarbeit. Dabei führt die zunehmende Transparenz für die Finanzbehörden zur Abschaffung des steuerlichen Bankgeheimnisses. Eine weitere Folge: Große Vermögen müssen sich weiter professionalisieren. [mehr]