Schwestergesellschaft von HQ Trust Wolfgang Leoni wird Geschäftsführer einer neuen Investmentboutique

Wolfgang Leoni ist zurück: Als Geschäftsführer übernimmt er die neugegründete Investmentboutique HQ Asset Management. | © Sal. Oppenheim

Wolfgang Leoni ist zurück: Als Geschäftsführer übernimmt er die neugegründete Investmentboutique HQ Asset Management. Foto: Sal. Oppenheim

Wolfgang Leoni, der ehemalige Vorstandsvorsitzender der in Bälde abgewickelten Bank Sal. Oppenheim, meldet sich nach kurzer Pause zurück. Als Geschäftsführer soll er die neu gegründete HQ Asset Management, eine Schwestergesellschaft der HQ Trust, aufbauen. Im Hintergrund steht die Familie Harald Quandt. Die neue Investmentboutique setzt auf quantitatives Portfoliomanagement und richtet sich mit ihrem Angebot an institutionelle und semi-institutionelle Anleger im In- und Ausland. Der Fokus werde zunächst auf der Selektion von Aktien-Einzeltiteln und der globalen taktischen Asset Allokation liegen.

Leoni selbst hatte bei Sal. Oppenheim stark den quantitativen Ansatz im Portfoliomanagement vorangetrieben. Beim Kölner Bankhaus war er seit 2007 Investmentchef, rückte 2009 in den Vorstand auf und übernahm ab März 2013 den Vorsitz von Wilhelm von Haller. Dabei war er immer Investmentchef geblieben. Ein Mann der Märkte also. Ende April 2017 verließ er dann nach Jahren der Umstrukturierung die einstmals größte Privatbank Europas. Ihm folgte Martin Renker nach. Mittlerweile wickelt die Deutsche Bank ihre Tochter Sal. Oppenheim ab.

Die HQ-Unternehmensgruppe hingegen schlägt mit dem quantitativen Portfoliomanagement ein neues Kapitel auf. Die Tochter HQ Trust betreibt eine diskretionäre Vermögensverwaltung. Zum Jahresende 2016 machte man die eigene Dividendenstrategie als Fonds HQT Global Quality Dividend dem breiteren Publikum zugänglich. Das Multi Family Office expandierte zudem 2015 nach Düsseldorf und eröffnete dort eine Niederlassung.

Den Standort in der NRW-Landeshauptstadt will nun offenbar auch HQ Asset Management nutzen. Auf Karriere-Portalen sucht man für Düsseldorf gleich mehrere Portfoliomanager mit einem Händchen für quantitatives Kapitalmarkt-Research.