Führungswechsel bei Sal. Oppenhim Wolfgang Leoni löst Wilhelm von Haller ab

Der Neue bei Sal. Oppenheim: Leoni Wolfgang

Der Neue bei Sal. Oppenheim: Leoni Wolfgang

Wolfgang Leoni wird zum 1. April 2013 von der Kölner Privatbank Sal. Oppenheim jr. & Cie. berufen. Er folgt auf Wilhelm von Haller, der das Bankhaus seit der Übernahme durch die Bank im Jahr 2009 geführt hatte. Der 60-Jährige soll nun andere Aufgaben innerhalb der Deutschen Bank übernehmen. Genaueres ist noch nicht bekannt.

Leoni verantwortet bereits seit 2007 als Investmentchef die Anlagestrategie für institutionelle und private Kunden von Sal. Oppenheim. Zuvor war er in gleicher Position bereits für die Deka Bank tätig. Bei Sal. Oppenheim soll er weiterhin die Fokussierung auf die Betreuung und das Management großer privater und institutioneller Vermögen legen.

„Wolfgang Leoni verkörpert wie kein anderer die unabhängige Investmentstrategie des Hauses. Mit seiner Expertise an der Spitze unterstreichen wir die künftige Ausrichtung von Sal. Oppenheim als führende und traditionsreiche Adresse in der Vermögensverwaltung. Die Privatbank Sal. Oppenheim wird auch in Zukunft eine tragende Rolle im Deutsche-Bank-Konzern spielen“, sagte Michele Faissola, Leiter Deutsche Asset & Wealth Management und Mitglied der Konzernleitung der Deutschen Bank.